Archiv der Kategorie: 1. Mannschaft

Endgültiges Aus für die Aufstiegsträume

Es hat nicht gereicht. Mit der zweiten Niederlage hintereinander sind die Aufstiegsträume des SV Woltersdorf geplatzt. 6:8 hieß es im entscheidenden Spiel gegen die SV Werneuchen.

Um die letzte Chance auf einen Aufstiegs- oder Relegationsplatz zu wahren, musste das Heimspiel gegen den Tabellenzweiten gewonnen werden. Nachdem die Doppel mit 1:1 endeten, gingen im oberen Paarkreuz … [weiter]

Herber Rückschlag für Aufstiegsambitionen

Nach einer unglücklichen 6:8-Niederlage in der Vorrunde gegen Frankfurt/Oder II hatte sich die Erste für das Rückspiel viel vorgenommen. Mit einem Sieg hätten sie mit dem Tabellenführer punktemäßig gleichziehen können. Doch es gab eine 4:8-Niederlage, die den Aufstiegsambitionen der Woltersdorfer einen Dämpfer versetzte.

Leider konnte die Mannschaft bei diesem Spiel nicht in Top-Besetzung antreten, da … [weiter]

Dutzend voll: Klarer Sieg für die Erste


Die erste SVW-Tischtennis-Mannschaft hat das Dutzend voll gemacht. Im Heimspiel gegen Groß Lindow kam die Mannschaft um Kapitän Franz Biesel zu einem überzeugenden 8:2 Erfolg. Nur Robert Noack und Mike Birke im Doppel und Franz Biesel im Einzel musste die Punkte dem Gegner überlassen.

Ab sofort konzentriert sich die Mannscahft des Tabellendritten auf die beiden … [weiter]

Erste wahrt Aufstiegschance

Die erste Mannschaft hat ihre Chance auf die Aufstiegsplätze durch ein verdientes 7:7 beim Landesliga-Absteiger RW Bralitz gewahrt. Nachdem die Woltersdorfer in der Vorrunde zu Hause gegen Bralitz 8:6 gewinnen konnten, hatten sie sich auch beim Rückspiel auf ein sehr enges Match eingestellt. Hierzu wurde Andreas Merkel, der diese Saison eigentlich eine Spielpause einlegen wollte, … [weiter]

Spannung bis zur letzten Minute

Gegen Rot-Weiß Bralitz, das in der letzten Saison noch in der Landesliga spielte, konnte die erste Mannschaft des SV 1919 Woltersdorf nach einem packenden Duell und einer tollen Mannschaftsleistung zum Vorrundenabschluss einen verdienten 8:6-Sieg feiern.

Als nunmehriger Tabellendritter hat sich das Team mit 14:4 Punkten alle Chancen im Aufstiegskampf offen gehalten. Das Rennen bleibt spannend, … [weiter]