Endlich! Der erste Sieg in der Landesliga

Nachdem der Aufsteiger 1919 SV Woltersdorf in der letzten Woche beim Titelaspiranten TTC Ofenstadt Velten mit 1 : 11 unter die Räder gekommen war, gelang nun beim zweiten Heimspiel gegen den langjährigen Landesligisten Motor Henningsdorf mit 7:5 der erste Sieg in der zweithöchsten Spielklasse des Landes Brandenburg.

Beide Mannschaften mussten mit Ersatz an den Start gehen. Bei Woltersdorf fehlte krankheitsbedingt Adrian Metzner, für den Mike Birke einsprang.

Spieler des Abends war Robert Noack, der alle 3 Einzel souverän gewann und insgesamt nur einen Satz abgab. Aber auch Franz Biesel und Patrik Thelen konnten mit einer 2:1-Bilanz glänzen. Lediglich Mike Birke war an diesem Abend mit 0:3 an seine Grenzen gestoßen. Dieser verdiente Sieg war sehr wichtig für die Motivation auf die nächsten Spiele und eine Bestätigung, dass wir in der Landesliga unser Ziel des Klassenerhaltes schaffen können.

Am nächsten Wochenende treten wir, hoffentlich in Bestbesetzung, beim TTC Rotation Leegebruch an, wo wir uns Siegchancen erhoffen. Mit der nötigen Motivation und etwas Glück könnten wir uns bei einem Sieg aus dem unteren Tabellendrittel verabschieden.

Punkte:  Noack  3:0; Biesel  2:1; Thelen 2:1; Birke 0:3
(Hinweis: In der aktuellen Saison werden keine Doppel gespielt, aber jeder Spieler spielt 3 Einzel)

Bericht: Franz Biesel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.