D1 nimmt nach tollem D-Juniorenspiel einen Punkt aus Neuenhagen mit

4. Punktspiel
Samstag, 26. September 2020 (10.00 Uhr)
SG Rot Weiß Neuenhagen II vs SVW
3:3 (0:1)

Neuenhagen ist mit beiden Jahrgangsmannschaften in der Landesliga vertreten. Nach unserem Heimspiel gegen die D1 vor zwei Wochen war nun am Samstag die 2009er Truppe von Neuenhagen unser Gastgeber. Ein Team, welches uns daher zwar körperlich etwas unterlegen war, dafür jedoch – nicht nur aufgrund von gleich sieben DFB-Stützpunktspielern – über eine hohe technische und läuferische Qualität verfügt und zudem sehr eingespielt wirkte.

Zuletzt hatten wir verstärkt das Zweikampfverhalten trainiert, so dass diesmal vor allem die Vorgabe an die Jungs war, diese Trainingsinhalte auch im Spiel konsequent anzuwenden und insgesamt mit einem höheren läuferischen Aufwand als in den vergangenen Spielen zu agieren. Durch schnelles Umschalten wollten wir zudem das erwartbare schnelle Konterspiel von Neuenhagen bei möglichen Ballverlusten unterbinden. Hierfür hatten wir von unseren Jungs unter anderem gefordert, dass wir in jedem Fall zu einem Abschluss kommen, sobald wir erst einmal mit dem Ball in die Angriffszone gelangen.

In der Theorie klang das sicherlich gut, aber die Umsetzung in der Praxis ist dann manchmal ja gar nicht so einfach. Umso großartiger war es dann zu sehen, wie toll die Jungs diesmal alle Vorgaben auf dem Platz umsetzten, Lernfähigkeit bewiesen und über die gesamte Spielzeit hinweg äußerst konzentriert und engagiert zu Werke gingen. Da auch Neuenhagen mit viel Spiel- und Bewegungsfreude unterwegs war, wurde es eine sportlich-faire Partie auf einem wirklich guten fußballerischen Niveau, das jederzeit Spaß machte beim Zuschauen.

In der ersten Halbzeit waren klare Feldvorteile für keines der Teams auszumachen. Wir hatten vielleicht etwas längere Ballbesitzzeiten, dafür agierte Neuenhagen aber bei Ballgewinnen sehr zielstrebig nach vorne und hatte ebenfalls einige gute Möglichkeiten.

Wir standen diesmal aber insgesamt sehr kompakt im Mittelfeld und in der Abwehr und setzten gemeinschaftlich Neuenhagen früh unter Druck. Das einzig Verwunderliche angesichts der grundsätzlich sehr offensiven Spielweise beider Teams war eigentlich nur, dass in der ersten Halbzeit nur ein Tor fiel. Unsere Pausenführung war daher denkbar knapp und bot keinen Anlass sich zurück zu lehnen.

Das Spieltempo war in der 2. Halbzeit noch ein bisschen höher und die Partie von großer Intensität geprägt. Wir setzten unsere körperliche Überlegenheit jetzt besser ein und konnten durch ein gutes Zweikampfverhalten das Angriffsspiel von Neuenhagen regelmäßig stören. Nachdem wir zu Beginn der zweiten Hälfte recht unglücklich den Ausgleich hinnehmen mussten, zeigten wir uns unbeeindruckt und konnten nach einer schönen Kombination und einem platzierten Torschuss nur wenig später mit 2:1 erneut in Führung gehen. Danach drängten wir weiter auf das dritte Tor, doch erst einmal waren es wieder die Jungs aus Neuenhagen, die aus einer eigentlich ungefährlichen Zweikampfsituation an der Außenlinie den Ball in unseren Strafraum brachten und dort zum zwischenzeitlichen 2:2 vollstreckten.

Mit zunehmender Spieldauer wurde unser Druck auf das Neuenhagener Tor größer und wir hatten etliche gut herausgespielte Offensivaktionen. Leider verpassten wir es, in dieser Phase für eine mögliche Vorentscheidung zu sorgen und uns einen zwei/drei Torevorsprung herauszuschießen. Passend zu diesem engen Spiel wurde es in den letzten Spielminuten dann noch einmal dramatisch. Zwei Minuten vor dem Ende hatten wir unseren letzten Eckball. Der Ball kam gut in die Mitte, dort brachten wir ihn unter Kontrolle und trafen zum 3:2. Was bereits wie ein Lucky Punch wirkte, war dann aber immer noch nicht der Schlusspunkt. Neuenhagen bewies Moral und ebenfalls nach einem Eckstoß gelang doch noch der erneute und durchaus verdiente Ausgleich zum 3:3 Endstand.

Eine dreimalige Führung reichte uns diesmal zwar nicht zum dreifachen Punktgewinn, aber auch so konnten die Jungs mit ihrer Leistung sehr zufrieden sein und sich über einen weiteren Punkt freuen.

Für den SVW spielten: Jannik – Jonah, Noah K. (1 Vorlage), Norik, Lasse, Yannick (1 Tor), Niklas (1 Vorlage), Luca, Leroy (2 Tore), Evan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.