Archiv der Kategorie: U11 II

Tarik überragend, Jaronymo und Tobias kampfstark

Am Sonntagmorgen verlor die E-III mit einer Rumpftruppe gegen den ungeschlagenen Tabellenführer aus Alt-Stahnsdorf mit 1:13 (1:8). Durch eine urlaubs- und zwei krankheits-/verletzungsbedingte Absagen von Stammspielern standen gerade einmal acht Spieler zur Verfügung. Dass es schon nach zwei Minuten 0:3 hieß, ließ nichts Gutes ahnen. Aber die völlig durcheinander gewürfelte Truppe fing sich langsam, machte … [weiter]

Teufelskerl Leander Mehlitz

Am Sonntagmorgen verlor die E-III bei Germania Schöneiche I mit 0:12 (0:2). In der ersten Halbzeit zeigten die Jungs eine ordentliche Leistung. Unsere Abwehrspieler waren aggressiv in den Zweikämpfen und spielten konstruktiv nach vorne. Dahinter stand Teufelskerl Leander Mehlitz, der bravourös hielt und selbst einen Schuss ins Gesicht einfach abschüttelte und ohne Pause weiter machte. … [weiter]

Justus Deutscher in Spiellaune

Die E-III verlor ihr Nachholspiel am Mittwochabend gegen Erkner II mit 4:11 (0:6). Während die zweite Halbzeit halbwegs ausgeglichen verlief, führte die Leistung in der ersten Hälfte zur klaren Niederlage gegen den direkten Tabellennachbarn. Unsere Mannschaft reagierte auf das erste Gegentor nach acht Minuten zu offensiv und unstrukturiert und rannte gegen die spielerisch sehr guten … [weiter]

E-III verliert 1:12 in Fürstenwalde

Am frühen Sonnabend Morgen holte sich unsere E-III eine richtige Klatsche ab. Bei der E-III von Union Fürstenwalde hieß es am Ende 1:12 (0:5). Nach unseren ersten beiden erfolgreichen Auftritten als E-III (ein Sieg, ein Unentschieden) sind wir sind durchaus frohen Mutes in die Spreestadt gefahren und wollten auch etwas Zählbares mitnehmen.

Wir wussten allerdings … [weiter]

E-III holt ersten Sieg

Die neue E-III hat ihr erstes Saisonspiel gewonnen. In der ersten Pokalrunde traf sie am Mittwoch auf den Staffelkonkurrenten Germania Schöneiche II und siegte mit 3:2 (1:1). Nach einer sehr kurzen Vorbereitung war das ein schöner Einstieg in die Saison, wobei es noch vieles zu verbessern gibt.

Woltersdorf startete furios und traf in der Anfangsphase … [weiter]