Mit Kalles Dreierpack zum Arbeitssieg

Mit einem zwar klaren, aber schwer erkämpften 4:1 (1:0)-Heimerfolg über den Storkower SC II kann unsere Erste am 10. Spieltag der Spreeliga erstmals auf ein positives Spiel-Konto blicken: Mit nunmehr sechs Siegen und fünf Niederlagen rangiert sie weiterhin auf dem 5. Tabellenrang.

Unser Männer fanden nur schwer ins Spiel. Nach der unglücklichen Niederlage aus der Vorwoche beim Tabellenprimus machten sich – warum auch immer – Nervosität und Unsicherheit breit. Es wollte kein Spielfluss entstehen, zumal auch der Gegner ohne jegliche Ideen agierte. Das Beste an der 1. Halbzeit war für den SVW, dass Steven Viktor eine der wenigen Torchancen zur 1:0-Führung nutzte (24.) und Storkow die Chance zum Auslgeich kurz vorm Pausentee nicht verwerten konnte.

Nach dem Seitenwechsel kam unsere Mannschaft zwar engagierter aus der Kabine und wollte den Dreier mit einem zweiten Treffer sichern. Doch nach einem unglücklichen SVW-Querschlag vorm Strafraum kamen die Gäste zum Ausgleich (51.). Danach waren erneut alle guten Vorsätze vergessen. Das Spiel wurde regelrecht ruppig, wogegen der Schiedsrichter nicht konsequent genug vorging. Nach einer guten Stunde gelang endlich mal wieder ein sehenswerter Spielzug über die linke Seite: Rocco Kranz brachte eine schöne Flanke auf Kalle, der per Kopf zum 2:1 vollendete (66.).
Nachdem die Gäste nach einer gelb-roten Karte nur noch zu zehnt auf dem Rasen waren, wollte unsere Erste die Entscheidung erzwingen, spielte jedoch erneut viel zu hektisch und ohne Plan. Dazu kam vor allem des Gegners unangemessene Härte in vielen Aktionen, die jeglichen Spielaufbau verhinderte. Mit zwei schnellen Kontern kurz vor Schluss konnte der SVW dennoch durch Florian Post und erneut Kalle Viktor den Dreier endgültig sichern.

Aufstellung SVW: Alex Hirt – Daniel Schulze, Benjamin Siwert, Alexander Otte (63. Christian Krüger), Steven Schrottge, Fabian Kussatz – Florian Post, Bastian Mähl, Rocco Kranz (84. Henning Pürschel) – Philipp Karras, Steven Viktor

Tore: 1:0 Steven Viktor (24.), 1:1 Lucas Löschmann (51.), 2:1, 3:1 Steven Viktor (66., 90.), 4:1 Florian Post (90.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.