Alte Herren weiterhin sieglos

Auch am 5. Spieltag der Altherren-Spreeliga AK 45 bleiben unsere Männer ohne Punktgewinn. Gegen die VSG Rahnsdorf setzte es nach 1:0-Pausenführung noch eine 2:5-Niederlage. Damit hält der SVW die „Rote Laterne“ – gemeinsam mit dem FV Erkner sind es die einzigen Mannschaften, die bisher kein einziges Pünktchen erkämpfen konnten.

Nach gutem Start schlug Micha Schön einen langen Ball auf den zum Tor laufenden Uwe Karras. Zum Glück rutsche der Ball dem Gegenspieler über den Schlappen, und Uwe Karras vollendete mit einem tollen Heber zum 1:0.
Danach übernahm Rahnsdorf immer mehr die Initiative und schoss das eine oder andere Mal auf unser Tor. Es gelang aber immer, den Ball abzuwehren. Hagen Franzke zeigte wieder eine überragende Leistung und rettete die knappe Führung bis zur Pause.

Nach Wiederanpfiff war noch kein Woltersdorfer am Ball, als dieser schon in unserem Tor lag. Rahnsdorf nutzte nun einen Konter nach dem anderen und entschied so das Spiel schon kurz nach der Halbzeitpause für sich. Der SVW hatte nichts mehr entgegenzusetzen, auch wenn kurz vor Schluss Uwe Karras sein zweites Tor erzielte – es konnte an der Niederlage nichts mehr ändern, und die an diesem Tag stark spielenden Rahnsdorfer nahmen die Punkte verdient mit nach Hause.

Tore: 1:0 Uwe Karras  (06.), 1:1 Norbert Heinrich  (31.), 1:2 Jörg Heyer (35.), 1:3 Norbert Heinrich  (43.), 1:4 Marco Hossfeld (49.), 1:5 Günter Herold (56.), 2:5 Uwe Karras (60.)

Mitgespielt haben: Hagen Franzke, Burkhard Behnke, Henry Bär, Achim Richter, Falk Möller, Uwe Karras, Michael Schön, Roland Janihsek, Ingo Schulze, Peter Bienia, Rüdiger Prägert und Herbert Güssow.

Bericht: Herbert Güssow

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.