Pokal-Aus nach Neunmeterschießen

Es ist wie verhext: Unsere Alten Herren der AK 45 zeigen in dieser Saison immer wieder gute Leistungen, doch am Ende reicht es leider nicht für einen Sieg. So unterlagen sie auch im Kreispokal-Viertelfinale in einem wahren Fußball-Krimi erst nach Verlängerung und Neunmeterschießen ihren Gästen von Blau-Weiß Briesen mit 7:8 (2:2, 4:4)

Bereits im Punktspiel gab es eine knappe 1:2-Niederlage, wofür sich unsere Männer gern revanchiert hätten. Doch bereits nach zehn Minuten gerieten sie nach einem krassen Abwehrfehler mit 0:1 in Rückstand, bevor endlich einmal ein Angriff gut ausgespielt wurde: Uwe Karras zog mit dem Ball von der Mittellinie auf das gegnerische Tor, Michael Schön kreuzte  geschickt und zog somit die Abwehrspieler auf sich, und Uwe Karras nutzte die Chance zum 1:1-Ausgleich. Ähnlich das 2:1. Auch hier kreuzt Burkhard Nehmitz, und schafft so für Uwe Karras freies Schussfeld, der mit Pike vollendet. Als alle schon mit dem Pausenpfiff rechneten, schlug Briesen einen hohen Ball in den Woltersdorfer Strafraum, und aus dem Gewühl heraus fällt der Ball einem Briesener genau vor die Füße, so dass dieser unbehelligt das 2:2 erzielen kann.

Die zweite Hälfte begann wieder sehr ausgeglichen. Dann nutzten wieder die Briesener eine Unachtsamkeit in der Woltersdorfer Hintermannschaft und erzielten ihr drittes Tor. Danach wurden auf beiden Seiten Chancen ausgelassen. Nach einem Freistoß kurz vor dem Strafraum nutzte der völlig frei stehende Mario Utecht seine Chance und brachte Briesen mit 4:2 in Front. Doch schon wenig später konnte Michael Schön auf  3:4 verkürzen und kurz danach verwandelte Burkhard Nehmitz einen Freistoß, der unhaltbar abgelenkt wurde, zum 4:4-Endstand. Schön dass sich die Mannschaft noch einmal so heran gekämpft hat und hochmotiviert in die Verlängerung ging.

In der Verlängerung gelang es keiner Mannschaft, das entscheidende Tor zu erzielen, und so ging es zum 9-Meterschießen.
Für Woltersdorf begann Burkhard Nehmitz, der sicher verwandelte.
Der erste Briesener verschoss.
Leider traf danach auch Roland Janihsek nur den Pfosten.
Den zweiten Neuenr von Briesen hielt Hagen Franzke super.
Nun nahm sich Uwe Karras den Ball und hätte die Entscheidung herbeiführen können. Sein Ball wurde vom Briesener Torwart pariert.
Dem dritten Briesener gelang dann der 1:1 Ausgleich im 9- Meterschießen, so dass es auch hier in die Verlängerung ging. Nachdem auf jeder Seite noch zweimal getroffen wurde, fiel in der sechsten Runde die Entscheidung. Der Woltersdorfer schoss leider neben das Tor, und der Briesener vollendet zum 7:8 Endstand

Torfolge: 0:1 Torsten Müller (10.), 1:1 Uwe Karras (15.),  1:2 Uwe Karras (22.),  2:2 Torsten Müller (29.),  2:3    Fred Kirchhoff  (38.),  2:4 Mario Utecht (52.),  3:4  Michael Schön (54.),  4:4 Burkhard Nehmitz  (55.)

Mitgespielt haben: Hagen Franzke, Burkhard Behnke, Burkhard Nemitz, Falk Möller, Andreas Richter,
Uwe Karras, Michael Schön, Roland Jahnisek, Ingo Schulze und Achim Lowin.

PS
Hallo Achim Richter – an dieser Stelle noch einmal herzlich Glückwunsch zu Deinem 70. Geburtstag.
Wir wünsche Dir weiterhin viel Gesundheit.

Bericht: Herbert Güssow

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.