Unerwartet klare Niederlage

Eine deutliche Abfuhr hat die dritte Mannschaft des SVW im Duell mit Aufstiegsfavorit TTV Hartmannsdorf II erhalten. Mit 1:10 mussten die Woltersdorfer die heimische Halle verlassen. Hartmannsdorf verbleibt mit 7:1 Punkten in der Spitze, Woltersdorf rutschte mit 4:4 Zählern ins Mittelfeld ab.

Zwei verlorene Doppel verhießen schon nicht Gutes. Heinz Maleck/Frank Thomas unterlagen Markus Burghardt/Marko Lufter mit 1:3 ebenso wie Jürgen Frehse/Stefan Mathes gegen Quiel/Griese.

In den Einzeln holte Heinz Maleck den einzigen Punkt beim 3:0 gegen Griese, unterlag aber Noppen-Spieler Markus Bughardt ebenso deutlich. Ersatzmann Stefan Mathes führte gegen Marko Lufter schon mit 2:0, musste sich aber schließlich 2:3 geschlagen geben. Insgesamt gab es für die Gatgeber nur zehn Satzgewinne.

Punkte: Maleck 1:1,5, Frehse 0:2,5, Thomas 0:2,5, Mathes (E) 0:3,5

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.