Hagen Franzke glänzte als bester Torwart

Beim traditionellen Hallen-Fußball-Turnier der AK 45 in Erkner belegten unsere Alten Herren den zweiten Rang und legten somit einen hervorragenden Start ins neue Sportjahr 2012 hin. Es spielten acht Mannschaften aus Brandenburg und Berlin, unsere Männer zogen bis ins Finale und verloren dies knapp in letzter Minute mit 1:2 gegen Grün-Weiß Klein Kreutz. Und als zur Siegerehrung auch die besten Einzelspieler gerufen wurden, bekam unser Keeper Hagen Franzke die Ehrung als bester Torwart des Turniers – das Votum aller beteiligten Teams war einstimmig.

Gespielt wurde in zwei Gruppen à 4 Teams. Der SVW hatte es in der Vorrunde mit Grün-Weiß Klein Kreutz, Eintracht Mahlsdorf und dem SSV Fürstenwalde zu tun. Michael Schön erzielte das „goldene“ Tor gegen den SSV. Das Spiel gegen Mahlsdorf verlief ausgeglichen und endete 2:2. Gegen die Männer aus Klein Kreutz, die alle Vorrundenspiele gewannen, zogen auch unsere Männer mit 2:3 den Kürzeren, zogen aber ins Halbfinale ein, da der SSV gegen Mahlsdorf gewann.

Im Halbfinale musste Woltersdorf nun gegen den Favoriten Hertha BSC antreten – und es kam zum großen Auftritt von Hagen Franzke. Hatte er schon in der Vorrunde tolle Paraden gezeigt, bot er nun gegen die bis dahin ungeschlagene und spielerisch beste Mannschaft in Erkner eine grandiose Vorstellung und vereitelte „100-prozentige“ Torchancen, so dass sich die Gegner die Haare rauften. Nach einem hervorragenden Spielzug aus der Abwehr heraus zog Burckhardt Nemitz in die Spitze auf Uwe Karras, der zur 1:0-Führung vollendete. Kurz danach gelang es Hertha doch noch, mit einem platzierten Flachschuss neben den Pfosten Hagen zu überwinden. Nun drängte Hertha natürlich und wollte unbedingt gewinnen. Aber es blieb bis zum Ende beim 1:1, und die Entscheidung musste im 9-Meterschießen fallen:

Woltersdorf musste vorlegen. und Hagen verwandelt ganz sicher. Danach hält er den ersten Hertha-Neunmeter. Als zweiter verwandelt Burckhardt Nemitz ganz sicher, und auch Hertha überwindet Hagen. Als Dritter tritt Uwe Karras an – und verwandelt zum Sieg. Finale! Gegner: die Männer aus Klein Kreutz, die sich ebenfalls mit 9-m-Schießen im Halbfinale gegen den FV Erkner durchgesetzt hatten.

Im Finale wollten unsere Alten Herren natürlich das 2:3 aus der Vorrunde umdrehen und zum Schluss einen Sieg feiern. Leider gerieten sie schnell mit 0:1 in Rückstand und mussten so mehr für die Offensive tun. Heiko Hintze gelang auch der ersehnte Ausgleich. Aber 20 Sekunden vor Schluss gelang es einem Klein Kreutzer, den Ball unhaltbar unter die Latte zu hämmern, so dass keine Zeit mehr blieb für einen erfolgreichen Gegenangriff. Schade, aber auch ein Zweiter Platz ist eine hervorragendes Ergebnis.

Es war schön, dass alle nach dem Turnier noch gemütlich beisammen saßen. An dieser Stelle ein großes Dankeschön an die Sportfreunde aus Erkner für die Einladung zum Turnier – es war wieder einmal alles hervorragend organisiert und durchgeführt.

Für den SVW haben gespielt: Hagen Franzke, Burckhardt Behnke, Andreas Speck, Burckhardt Nemitz, Heiko Hintze, Uwe Karras, Michael Schön und Rüdiger Prägert.

Bericht: Herbert Güssow

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.