Führung am Ende verspielt

Unsere Alten Herren der AK 45 starteten mit einer 1:2 (1:0)-Niederlage im Auswärtsspiel bei Eintracht Reichenwalde in die neue Saison. Dabei sah es lange Zeit gar nicht so schlecht aus für unsere Männer – nach einer schnellen, wenngleich glücklichen Führung hielten sie lange dem Druck der Gastgeber stand. Doch kurz vor Schluss drehte Reichenwalde das Spiel und ging als Sieger vom Platz,

Bereits nach fünf Minuten konnte Roland Janishek die erste Woltersdorfer Gelegenheit nutzen und den Ball zur 1:0-Führung ins Netz befördern. Danach drückte jedoch Gastgeber Reichenwalde gewaltig und erspielte sich mehrere hochkarätige Chancen, doch Hagen und unsere Abwehr waren auf dem Posten. Und wenn nicht, rettete für uns die Eintracht. So gelang es dem SVW, mit 1:0 in die Pause zu gehen.

In der zweiten Halbzeit das gleiche Bild: Reichenwalde machte das Spiel, und wir versuchten, gelegentliche Konter zu setzen. Doch dann gelang es den Reichenwaldern, einen ihrer Angriffe zum 1:1-Ausgleich im Netz unterzubringen. Schade, dass es uns nicht gelang, bei einem erfolgversprechendem Konter das 1:2 zu erzielen. So schoss kurz vor Schluss Michael Datschichin den 2:1-Endstand, und ein turbulentes Spiel ging leider zur Freude der Reichenwalder 2:1 zu Ende.

Mitgespielt haben: Hagen Franzke, Henry Bär, Falk Möller, Michael Schön, Burkhardt Nehmitz, Roland Janishek, Uwe Karras, Burkhardt Behnke, Herbert Güssow, Rüdiger Prägert und Ingo Schulze

Tore: 0:1 Roland Janishek (5.), 1:1 Ronald Wolniak (52.), 2:1 Michael Datschischin (58.)

Bericht: Herbert Güssow

Ein Gedanke zu „Führung am Ende verspielt“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.