Chancenlos beim Favoriten

Nach drei Punktspiel-Siegen in Folge sowie den tollen Pokal-Auftritten unserer Alten Herren der AK 45 (Einzug ins Finale) riss nun die Erfolgsserie beim Tabellenzweiten, der SG Preußen Beeskow/Eiche Groß-Rietz, die den SV Woltersdorf mit 4:1 (3:1) in die Schranken wies.

20 Minuten konnten unsere Männer durch konzentriertes Spiel den Favoriten „ärgern“, doch dann war Hagen chancenlos, als ein abgefälschter Ball zum 1:0 ins Tor sprang. Das 2:0 für den Gastgeber fiel kurze Zeit später nach einem ganz klarem Handspiel. Aber der Schiedsrichter, der an diesem Tag keine gute Figur machte, übersah dies.
Nach einer der vielen guten Einzelaktionen von Peter wurde er wieder einmal regelwidrig gelegt, Foul im Strafraum, so gab es berechtigt 9–Meter. Diesen verwandelte Peter  in der 27. Minute sicher. Nun keimte Hoffnung. Aber kurz vor dem Pausenpfiff gab es 9–Meter gegen uns. Auch dieser war berechtigt und wurde ebenfalls sicher verwandelt. So ging es mit 1:3-Rückstand in die Halbzeitpause.

In der 2. Hälfte sahen wir das gleiche Spiel: Die Männer der Spielgemeinschaft kombinierten, ließen den Ball laufen und erarbeiteten sich die eine oder andere Chance. Schon in der 34. Minute gelang ihnen das 4:1, und sie setzten alles daran,  noch mehr  Treffer zu erzielen. Oftmals konnten wir gerade noch stören oder Hagen entschärfte die Situation wieder einmal grandios, was auch der gegnerischen Trainer bewundernd anerkannte.

Wir konnten nur durch gelegentliche Konter dagegenhalten. Leider gelang es uns nicht, noch ein Tor zu erzielen. Aber auch den Gastgebern gelang kein Treffer mehr, so dass es am Ende beim 4:1 blieb.

Mitgespielt haben: Hagen Franzke, Henry Bär, Bodo Rudwaleit, Micha Schön, Burkhardt Nehmitz, Uwe Karras, Peter Bienia, Rüdiger Prägert, Burkhardt Behnke und Herbert Güssow.

Die Fotos von Hagen sind natürlich vor dem Spiel beim Aufwärmen geschossen, nicht dass einer auf den Gedanken kommt, wir hätten unser eigenes Tor unter Beschuss genommen…

Bericht: Herbert Güssow

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.