Erster Auswärtssieg nach harter Arbeit

Am 9. Spieltag in der Landesklasse Ost konnte unsere Erste ihren ersten Auswärtssieg feiern. Bei Dynamo Eisenhüttenstadt gewann sie mit 7:2 (1:1) und rückte in der Tabelle auf Rang 4, weiterhin mit 2 Punkten Rückstand auf Spitzenreiter Union Fürstenwalde II. Was am Ende so klar ausschaut, war ein hartes Stück Arbeit und bis Mitte der zweiten Halbzeit nicht absehbar. Doch am Ende setzten sich Kampfgeist und gute Kondition durch.

Der Gastgeber begann das Spiel sehr couragiert und erarbeitete sich in der ersten Halbzeit die größeren Spielanteile. Dazu kam ein schnelles Führungstor: Martin Brunzel vollendete bereits in der 3. Minute nach schöner Vorarbeit von Dynamo-Kapitän Daniel Friedrich und einem katastrophalem Zweikampfverhalten unserer Abwehr zum 1:0. Unsere Männer taten sich im Spielaufbau sehr schwer und leisteten sich immer wieder Fehler im Vorwärtsgang. Dennoch gab es einige Torchancen, so prüfte in der 11. Minute  Steve Bretschneider mit einem Schrägschuss Dynamokeeper Mathias Kliesch, aber ohne Erfolg. In der 19. Minute hatte Philipp Karras den Ausgleich auf dem Fuß, traf aber nur das Außennetz.  Nach 22 Minuten verpasste Dynamo, die Führung auszubauen, als zuerst der Schuss von  Christian Schneider von unserer Abwehr noch von der Linie gekratzt wurde, und zwei Minuten später Daniel Dloniak im letzten Moment den Schuss von Dynamo-Spieler Martin Brunzel blocken konnte. So kam der Ausgleich für den SVW etwas überraschend: In der 37. Minute ließen die Dynamos Gordon Karras nach einem Doppelpass mit Bruder Philipp zu viel Platz, und er vollendete mit der Hacke zum 1:1-Pausenstand.

Die zweite Halbzeit war gerade zwei Minuten alt, als ein Einwurf durch unseren 5-Meter-Raum an unserem Keeper und der gesamten Abwehr vorbeisegelte und Martin Brunzel das 2:1 für die Gastgeber erzielte. Nun rannte der SVW erneut einem Rückstand hinterher. Und es hätte noch dicker kommen können: In der 54. Minute prüfte Dynamo-Kapitän Daniel Friedrich mit einem fulminanten Schuss aus 25 Meter unseren Keeper, dieser konnte nur kurz abwehren, aber zum Glück setzte kein Dynamospieler energisch nach. Etwas überraschend zu diesem Zeitpunkt erzielte Steffen Baumgart in der 57. Minute nach einer Ecke von Martino Gatti erneut den Ausgleich zum 2:2. Mit toller Moral waren wir nun zum zweiten Mal ins Spiel zurück gekommen. Dies war wohl ein Weckruf, denn unsere Männer gaben noch einmal Gas, erhöhten das Tempo, und die Dynamos mussten ihrem enormen Anfangstempo Tribut zollen und bauten konditionell deutlich ab. Im Aufbauspiel der Gastgeber schlichen sich immer mehr Fehler ein, einen davon nutzte Philipp Karras in der 63. Minute nach feiner Vorarbeit von Steffen Baumgart zur 3:2-Führung. Danach verpassten erst Florian Walkowiack mit einem Gewaltschuss, den Keeper Kliesch super hielt, und unser Torjäger Philipp Karras mit einem Kopfball, die Führung auszubauen. Das holte er aber in der 75. Minute nach, als sich Steve Bretschneider über rechts gegen drei Dynamospieler durchsetzte und den am langen Pfosten einlaufenden Philipp bediente, der keine Mühe hatte, die Kugel zum 4:2 für Woltersdorf einzuschieben.

Danach war der Widerstand der Dynamos endgültig gebrochen. In der 84. Minute leistete sich Dynamo-Spieler Maik Schwagerick einen weiteren folgenschweren Abspielfehler, Florian Walkowiack kam an den Ball und zog sofort ab, Matthias Kliesch im Dynamotor konnte diesen Ball nicht festhalten, Andy Häricke legte auf, und erneut war Philipp Karras zur Stelle und vollendete zur 5:2-Führung – ein lupenreiner Hattrick innerhalb von 21 Minuten! Der sechste Wolterdorfer Treffer fiel in der 86. Minute durch Steffen Baumgart, als Dynamo durch Jan Kretschmann erneut den Ball im Mittelfeld verlor, Gordon Karras seinen Bruder auf der rechten Seite bediente, der den besser postierten Mitspieler im Strafraum sah und bediente. Den Schlusspunkt in dieser Partie setzte dann der zuvor eingewechselte Andy Häricke in der 90. Minute, der gegen eine sich völlig auflösende Dynamoabwehr keine Mühe mehr hatte, zum 7:2-Auswärtserfolg zu vollenden.

Zu erwähnen sei noch das sehr gut agierende Schiedsrichtergespann, das mit der fairen Partie keine Probleme hatte.

Torfolge: 1:0 Martin Brunzel (3.) 1:1 Gordon Karras (37.) 2:1 Martin Brunzel (47.) 2:2 Steffen Baumgart (57.) 2:3 Philipp Karras (63.) 2:4 Philipp Karras (75.) 2:5 Philipp Karras (84.) 2:6 Steffen Baumgart (86.) 2:7 Andy Häricke (90.)

Aufstellung SV Woltersdorf: Mathias Bütow; Marko Zühlke, Jens-Uwe Zöphel, Daniel Dloniak (73. Andy Häricke), Christian Krüger (30. Fabian Kussatz); Martino Gatti, Steve Bretschneider, Florian Walkowiack, Gordon Karras; Steffen Baumgart, Philipp Karras

Aufstellung Dynamo: Mathias Kliesch; Daniel Koschack, Christoph Sader, Konstantin Klippenstein, Jan Kretschmann, Maik Schwagerick, Christian Schneider, Peter Mahlig (60. Sergej Mauch), Matthias Engelmann, Daniel Friedrich, Martin Brunzel

Schiedsrichter: Kai Listing (Ludwigsfelde), Claudia Arnold (Ludwigsfelde), Marvin Hörster (Kleinbeeren)

Zuschauer: 122

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.