Archiv der Kategorie: 2. Mannschaft

Arndt besiegt Ranglisten-Spitzenreiter Bergemann

Andreas Arndt ist im Punktspiel des SV Woltersdorf II gegen Erkner V ein weiterer Coup gelungen. Der Woltersdorfer brachte dem  Ranglisten-Führenden Matthias Bergemann beim 3:1 die erste Niederlage in der Rückrunde bei, dachdem ihm das gleiche Kunststück auch schon im Hinspiel gelungen war.

Damit hatte Arndt großen Anteil, dass die erwartete Niederlage der Woltersdorfer mit … [weiter]

Klarer Sieg beim Tabellenletzten

Der Start ins neue Jahr ist der zweiten Mannschaft des SVW gut  gelungen. Beim Tabellenletzten Vorwärts Bad Saarow III gelang dem Team ein 10:5-Sieg. Damit haben die Woltersdorfer  wieder ein ausgeglichenes Punktekonto (10:10) erreicht.

Andreas Arndt und Frank Thomas hatten zum Autakt keine Probleme, ihr Doppel gegen Sascha Graf und Wolf-Dieter Szramek mit 3:0 zu … [weiter]

Stefan Mathes bleibt ungeschlagen

Vor allem dank einer großartigen Leistung von Stefan Mathes hat die dritte Mannschaft des SV Woltersdorf zum Abschluss der Hinrunde einen Punkt beim 9:9 gegen Gaselan Fürstenwalde IV erkämpft. Damit überwintert das Team mit 8:10 Zählern auf Platz sechs der Tabelle in der 2. Kreisklasse.

Stefan gewann zunächst im Doppel mit Sven Misler und danach … [weiter]

Die Ersatzleute trumpfen auf

Dritter Saisonsieg trotz fünf fehlender Stammspieler: Der 10:5-Erfolg der zweiten Mannschaft des SV Woltersdorf gegen Hartmannsdorf II war vor allen den sogenannten Ersatzleuten zu verdanken.

Tobias Munzert und Tim Fuhrmann spielten bei ihrem ersten Einsatz in der Zweiten großartig auf und erkämpften mit insgesamt fünf Zählern die halbe Miete. Natürlich sollte auch Erwähnung finden, dass … [weiter]

Niederlage beim Tabellenführer

Die Spieler des SV Woltersdorf II konnten mit erhobenem Haupt die Spielstätte des Spitzenreiters Grünheide I verlassen. Beim 5:10 konnten alle Akteure punkten. Dennoch rutsche das Team auf den siebten Tabellenplatz ab  und liegt mit 5:9 Punkten nur noch einen Zähler vor den Abstiegsrängen.

Andreas Arndt erwies sich wieder als erfolgreichster Akteur und gewann zwei … [weiter]

Drei Siege von Arndt reichten nicht

Die Zweite des SVW hat nach der Niederage gegen Erkners Fünfte auch gegen Chemie Erkner IV verloren. Beim 6:10 leisteten die Woltersdorfer aber harte Gegenwehr.

Der Gastgeber hatten sich für den Vergleich mit dem Ortsnachbarn den früheren Kreisliga-Spieler Matthias Bergemann ausgeliehen,   der dann als „Ersatzmann“ am Ende mit 4,5 Punkten auch fast für die halbe … [weiter]

Souveräner Heimsieg gegen Hangelsberg II

De Start verlief nicht so erfreulich, am Ende konnten sich die Spieler der zweiten Woltersdorfer Tischtennis-Mannschaft über einen klaren 10:3-Erfolg im Heimspiel gegen Hangelsberg II freuen. Mit 5:5 Punkten stabilisierten sie ihren Mittelfeldplatz in der 2. Kreisklasse.

Der Auftakt war eine Überraschung: Denn Andreas Arndt und Stefan Mathes waren im Doppel noch nicht richtig warm … [weiter]

Keine Chance bei Gaselan III

Die Zweite des SVW ist mit einer 2:10 Klatsche vom Auswärtsspiel bei Gaselan Fürstenwalde III zurückgekehrt. Einziger Leuchturm im Team war erneut Heinz Maleck, der zwei seiner drei Einzel gewann. Zuerst bezwang er erstmals Dirk Radoschowski im fünften Satz mit 12:10, dann behielt er auch gegen Wolfgang Rauch mit 3:0 die Oberhand. Nur gegen Vladimir … [weiter]

Überragender Mathes sorgt für halbe Miete

Die zweite Mannschaft des SVW hat sich im dritten Spiel  der Saison den dritten Punkt erkämpft. Obwohl die Mannschaft auf vier (!) Stammspieler verzichten musste, die allesamt aus unterscheidlichen Gründen verhindert waren, gelang bei Rauen IV ein 9:9-Remis.

Den größten Verdienst daran hatte Stefan Mathes, der erstmals im Punktspielbetrieb ungeschlagen blieb und 4,5 Punkte verbuchte. … [weiter]

Ein Andreas Arndt reichte nicht

Auch der überragende Andreas Arndt konnte bei Chemie Erkner V die 4:10-Niederlage des SV Woltersdorf II nicht verhindern.   Obwohl Arndt alle seine drei Einzelspiele gewann, war für die Gäste nichts zu holen. Er bezwang Matthias Bergemann und Anton Knippel jeweils mit 3:2 und Frank Teichmann mit 3:0.

Auch Wolfgang Bandow forderte Bergemann bis in die … [weiter]