Der Zweiten gelingt der erste Punktgewinn

Unter den besonderen Bedingungen der Corona-Pandemie war es eine Herausforderung vom Organisatorischen her einen  gewohnten Spielablauf zu realisieren. Leider können aufgrund der vorgeschriebenen Verhaltensregeln keine Zuschauer zu unserer Unterstützung in der Halle anwesend sein. Der TTVB verzichtet zudem im Mannschaftsbetrieb auf die Doppelspiele, um das Infektionsrisiko zu minimieren.

Zum Auftakt reiste die Gastmannschaft vom TTV Top Spin Bernau III reiste mit derselben Mannschaft wie in der vorigen Saison an, in der Woltersdorf die Partie mit 5:8 verloren hatte. Diesmal ging die
erste Spielrunde mit 3:1 klar an den Gastgeber, wobei sich nur Mathias Pötter gegen seinen Kontrahenten nach vier Sätzen geschlagen geben musste.

In der 2. Einzelrunde wurde es deutlich enger, und es zeichnete sich ab, dass es eine enge Partie wird. Bernau drehte das Spiel aus seiner Sicht um und korrigierte den Zwischenstand auf 4:4. Woltersdorf musste sich in zwei von drei  5-Satzspielen geschlagen  geben. Markus Müller konnte gegen die Nr.1 den fünften Satz mit 11:3 beenden.

Die letzte Einzelrunde sollte die Entscheidung über Sieg, Niederlage oder Unentschieden bringen. Beim ersten Spiel sah es für Marc Lüttge nach dem Auftakt-Satz fast nach einer Sensation aus, denn er konnte gut mitspielen und verlor knapp mit 9:11. Danach legte sein Gegenspieler eine Schippe drauf und gewann dann klar die folgenden zwei Sätze. Die zweite Partie spielte der bis dahin ungeschlagene Markus Müller über die volle Distanz und zwang seinen Gegner im fünften Satz mit 11:5 nieder.

Beim 5:5-Zwischenstand ging es in die entscheidenden beiden Spiele. Kapitän Mike Birke lag nach zwei Sätzen gegen die Nr. 4 der Gäste 0:2 zuück, doch mit Routine und Kampfgeist drehte er das Match. Als Letzter musste MathiasPötter gegen die Nr.2 der Gäste spielen und konnte aber nicht für eine Überraschung sorgen, er ging an diesem Abend ohne Sieg vom Tisch.

Bei Mathias Pötter und Marc Lüttge sind Entwicklungen zu sehen. Ich gehe davon aus, dass sie in der laufenden Saison einige Siege verbuchen werden. Markus Müller war der Grundstein für den Punktgewinn: Mit einer weißen Weste verließ er die Halle. Seine Worte: „Das hat mal wieder richtig Spaß gemacht, TT zu spielen.“

Punkte: Müller 3:0,  Birke 2:1, Lüttge 1:2, Pötter 0:3

Bericht Mike Birke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.