Trainer Chris Berg verlässt unseren Sportverein

Im Sommer werden sich die Wege unserer 1. Fußball-Männermannschaft und ihres Trainers trennen. Diese Entscheidung teilte Chris Berg gestern der Mannschaft sowie dem Vorstand des SV 1919 Woltersdorf mit. Ab der neuen Saison wird er beim FC Strausberg an der Seitenlinie stehen und die künftige Landesliga-Mannschaft betreuen.

In Strausberg hatte man sich entschieden, dass der Verein seine Erste Mannschaft in der kommenden Saison nicht mehr für die Oberliga melden wird. Freiwillig gehe man zwei Ligen tiefer, da man nicht mehr bereit sei, die Finanzspirale nach oben mitzugehen. Für diesen Neuanfang wird Chris Berg das Traineramt übernehmen.

„Diese Entscheidung ist mir nicht leicht gefallen“, erklärte Chris Berg in einem Gespräch mit Fußball-Abteilungsleiter Benjamin Scholz, wobei seine emotionale Verbundenheit mit unserem Verein immer wieder zu spüren war. „Ich habe mich in Woltersdorf sehr wohl gefühlt, fand beste Bedingungen und Unterstützung. Doch ich suche sportlich noch einmal neue Herausforderungen.“ Falls die Saison zu Ende gespielt werden kann, wird er selbstverständlich all seine Kraft dem SVW zur Verfügung stellen.

„Für uns ist es natürlich ein herber Verlust“, gesteht Benjamin Scholz. „Damit haben wir nicht gerechnet, hatten mit ihm langfristig geplant. Er ist äußerst engagiert und leistet akribische Arbeit, hat der Mannschaft sehr gut getan und auch den Nachwuchs stets gefördert.“ Doch er verstehe auch Bergs Ambitionen und fand es fair, sich beizeiten über die Trennung zu verständigen und eben auch freundschaftlich auseinander zu gehen.

So beginnt für den SV Woltersdorf die erneute Suche nach einem guten Trainer für unsere Erste. „Wer dazu eine Idee hat, jemanden kennt, der dafür ambitioniert und geeignet ist, kann sich gern bei mir melden“, bittet der Abteilungsleiter um Mithilfe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.