Dicke Pleite in Markendorf

Am 7. Spieltag der Landesklasse Ost kassierten unsere 1. Männer beim Tabellendritten, SV Blau-Weiß Markendorf, eine satte 1:7-Niederlage und rutschten auf Rang 13 ab.

Die Mannschaft war zu Beginn der Partie sehr defensiv aufgestellt und wollte die krassen Abwehrfehler der vergangenen Spiele kompensieren. Doch bereits in der 4. Minute wurde Woltersdorf kalt erwischt und kassierte den ersten Gegentreffer. Die Gastgeber trumpften auf und erhöhten auf 2:0 – und plötzlich waren unsere Männer kampfbereit und fingen an, Fußball zu spielen. Da waren sehr sehenswerte Szenen dabei, vor allem Alex Hirt im Tor hielt das Team mit Glanzparaden und einem gehaltenen Elfmeter im Spiel. Steven Schrottge krönte dann diese starke SVW-Phase mit dem Anschlusstreffer zum 2:1.

Doch irgendwie klebt unserer Mannschaft das Pech am Stiefel: Nur Sekunden vorm Pausenpfiff schien unsere komplette Abwehrreihe im Tiefschlaf und konnte den Markendorfer Michael Lange nicht bremsen, der allein aufs Tor zulief und zum 3:1 einnetzte. Der Knackpunkt im Spiel.

Auch nach der Pause fand der SVW kein Rezept, das Spiel zu bestimmen. So kassiert er vier weitere Treffer und zog mit hängenden Köpfen vom Platz.

Nach der Partie waren sich alle einig: Wir wissen, das war eine schlechte Vorstellung. Doch wir können es besser und werden es zeigen. Am kommenden Freitag im Heimspiel gegen Rüdersdorf ist die erste Gelegenheit dazu. Anstoß: 20 Uhr

Trainer Thomas Meyer sagte nach dem Spiel: „Wir dürfen jetzt nicht die Nerven verlieren. Wir haben das Potenzial, gut mitzuspielen. Das haben wir auch in Markendorf gezeigt – doch leider nur 20 Minuten. Ich weiß, irgendwann platzt der Knoten, und dann finden wir zu alten Qualitäten zurück.“

Aufstellung SVW: Hirt – Bester, Döring, Stasch (81. Mähl), Magin – Post (75. Dreher), Kussatz, Schrottge, Kästner, Lunau – Westphal

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.