Erneuter Rückschlag für die Erste

Nach dem spektakulären Heimsieg gegen Beeskow musste unsere Erste einen erneuten Rückschlag hinnehmen: Bei der SG Grün-Weiß Rehfelde kassierte sie eine derbe 0:4-Pleite und rutschte in der Tabelle wieder auf Rang 11.

Dabei hatte das Spiel gar nicht so schlecht begonnen: Mit viel Selbstvertrauen und Engagement versuchten unsere Männer, schnell nach vorn zu spielen. Doch die erste Großchance, ein klasse Kopfball von Steven Schrottge, wurde auf dem Weg ins Tor von Felix abgehalten. Schade, vielleicht wär das Spiel dann besser gelaufen…

Nach gut zehn Minuten fand der Gastgeber immer besser in die Partie, ging früh auf die Gegenspieler und zog nun seinerseits das Spiel an sich. Damit kam der SVW nicht zurecht und verlor an eigener Kreativität. Der Rehfelder Führungstreffer durch Marvin Kretschmar kurz vorm Pausenpfiff gerechter Lohn.

Auch nach dem Seitenwechsel überzeugten die Platzherren mit Powerplay und schnellen Angriffszügen und bauten rasch ihre Führung aus (50.), Grundstein für den nie gefährdeten Sieg. Woltersdorfs Abwehr stand nicht sicher, im Aufbauspiel nach vorn schlichen sich immer wieder katastrophale Fehler ein – Punkte waren an diesem Tag nicht drin.

„Einsatzwille und Kampfkraft stimmten bei meinen Männern“, resümierte SVW-Trainer Thomas Meyer nach der Partie. „Aber zur Zeit fehlt die Sicherheit in unserem eigenen Spiel. Reine Kopfsache. So hat Rehfelde natürlich verdient gewonnen, vielleicht zwei Tore zu hoch.“

Aufstellung SVW: Hirt – Bester (46. Mähl), Stasch, Döring, Magin – Post, Schrottge, Reimer (78. Lunau), Kussatz, Karras (35. Baganz) – Westphal

Tore: 1:0 Marvin Kretschmar (43.), 2:0 Bledar Mahmuti (50.), 3:0, 4:0 Thomas Szudra (65., 78.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.