Pech am Stiefel beim neuen Spitzenreiter

Unsere stark ersatzgeschwächte Altherrenmannschaft der AK 45 musste am vergangenen Sonntag bei Blau-Weiß Briesen antreten und verlor mit 1:3. Auch wenn sie nach 0:3-Pausenrückstand in der zweiten Halbzeit besser ins Spiel kam und sich gute Tormöglichkeiten erkämpft hatte, reichte es am Ende mangels effektiver Chancenverwertung nicht zu einem Punktgewinn.

Unsere Männer hatten zwar durch Heiko Hintze die Führung auf dem Fuß, aber Briesen war in der ersten Halbzeit klar überlegen. Nach einigen guten Paraden war Hagen Franzke dann in der 23. Minute machtlos: Ein platzierter Schuss durch Andre Pelikowski aus der zweiten Reihe segelte unhaltbar ins untere rechte Eck.
Nur sechs Minuten später war es wieder Andre Pelikowski, der von der linken Abwehrseite abzog. Auch bei diesem, durch Burkhard Behnke noch leicht abgefälschten Ball, hatte Hagen keine Chance. Mit dem Halbzeitpfiff fiel dann auch noch das 3:0. Und wieder durch Pelikowski, der eine Kopfballvorlage durch Henry Bahuliack abstauben und einen lupenreinen Hattrick besiegeln konnte.

In der zweiten Hälfte standen unsere Männer dann besser, und es entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Aber es war wie immer: Woltersdorf konnte seine Chancen nicht verwerten. Wie verhext: Der Ball flog Immer am gegnerischen Kasten vorbei. In der 56. Minute zog Heiko wieder einmal von Links ab, und Mario Utecht fälschte den Ball so ab, dass der Torhüter nicht mehr reagieren konnte. – Nicht mal dieses Tor hat der Schieri uns gutgeschrieben, sondern als Eigentor gewertet. Irgendwie klebte das Pech am Stiefel. In den letzten Minuten hatte der SVW noch alles verucht und auch Möglichkeiten, aber wie gesagt, wir treffen das Tor nicht.

Im Einsatz waren:  Hagen Franzke, Burkhard Nehmitz, Burkhard Behnke, Andreas Richter, Heiko Hintze, Falk Möller, Roland Janihsek, Rüdiger Praegert und Ingo Schulze

Infos: Burkhard Behnke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.