EM-Ausstand mit Sieg und Niederlage

Am vorletzten Tag der Tischtennis-Senioren-EM in Bremen hat unser SVW-Doppel Heinz Maleck/Jürgen Frehse den Einzug in die Hauptrunde knapp verpasst. Mit einem Sieg und einer Niederlage verabschiedeten sie sich aus den Wettkämpfen. Ihr erstes K.o.-Spiel gegen L. Johansson (Schweden)/G. Marquardt (Deutschland) gewannen sie klar mit 3:0, auch wenn die Gegner im letzten Satz noch einmal stark aufkamen und sich mit 9:11 nur knapp geschlagen gaben.

Die zweite Partie verloren dann unsere beiden „Oldies“ gegen Noppenspieler aus Deutschland.  Die Bezirksligameister aus Sachsen, Alfred Seidel/Günther Weickart, waren zu stark und  in allen drei Sätzen klar überlegen.

Auch Monika Kilian musste mit ihrer Doppelpartnerin aus Cottbus, Katrin Rossner, bereits in der Vorrunde die Segel streichen: Das Duo verlor gegen starke Sloweninnen 0:3.

„Dennoch war diese EM für uns Sportler ein tolles Erlebnis“,  erzählte Jürgen Frehse am Telefon. „Vor rappelvollen Tribünen mit stimmungsvoller Atmosphäre spielen wir sonst nie. Das hat Spaß gemacht.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.