Die Dritte rutscht ab: 4:10 in Erkner

Die dritte Mannschaft ist nach der erwarteten Niederlage beim Aufstiegsaspiranten Chemie Erkner III auf den achten Platz der 2. Kreisklasse abgerutscht. Beim in Bestbesetzung antretenden Tabellendritten gab es eine 4:10-Pleite.

Schon in den beiden Doppeln deutete sich an, dass in Erkner nichts zu holen sein wird. Andreas Arndt und Jürgen Frehse unterlagen Michael Kunert/Marcel Gaertner mit 0:3, Heinz Maleck und Frank Thomas gegen Michael Wenglewski und Ronald Müller mit 1:3.

Zwar gelang nach den ersten beiden Einzeln der zwischenzeitkliche Ausgleich, weil Heinz Maleck (3:0 gegen Christian Gutzmer) und Frank Thomas (3:2 gegen Ronald Mülelr) ihre Partien gewannen, doch von da an beherrschten die Gastgeber die Tische und setzten zum Siegeszug an.

Beim klaren Zwischenstand von von 6:2 für Erkner sicherte sich Heinz Maleck gegen Marcel Gaertner beim 3:1 seinen zweiten Sieg, und Andreas Arndt sorgte mit dem gleichen Resultat gegen den selben Gegner für Resultats-Kosmetik aus Woltersdorfer Sicht.  Zuvor hatten sowohl Heinz Maleck (11:13 gegen Müller) als auch Frank Thomas gegen Christian Gutzmer (nach 2:0-Satzführung) mit 8:11 in den Entscheidungssätzen ein besseres Team-Resultat verpasst.

Jürgen Frehse kam diesmal mit seinen Gegnern überhaupt nicht zurecht und unterlag dreimal mit 0:3. Überragender Mann der Gastgeber war Michael Kunert, der 3,5 Punkte zum hochverdienten Erkner-Erfolg beisteuerte.

Punkte: Maleck 2:1,5, Thomas 1:2,5, Arndt (E) 1:2,5, Frehse 0:3,5

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.