„Union in Fahrt“ stoppt beim SVW

Das „Eiserne Trainingsmobil“ wird am 29. Mai zwischen 17 und 18.30 Uhr auf dem Woltersdorfer Sportplatz stoppen und für unsere F-Junioren eine Schnupper-Trainingsstunde durchführen. Übungsleiter Benjamin Scholz hatte sich darum bemüht, mit „Union in Fahrt“ seinen Schützlingen zum Saisonabschluss ein besonderes Erlebnis zu verschaffen. Sie sollen sehen, wie Profis trainieren, sich ein paar Tricks abgucken und dabei viel Spaß haben. Und auch für die Trainer wird es gewiss wichtige Tipps, Ideen und Anregungen für ihre Arbeit mit den Kindern geben.

Der 1. FC Union Berlin bietet mit seinem Nachwuchs-Förderprojekt „Union in Fahrt“ unter Leitung von Ex-Profi Sebastian Bönig allen Vereinen in Berlin und Brandenburg die Möglichkeit an, mit Nachwuchstrainern des Zweitligisten Union Berlin in Kontakt zu treten und in einer „Schnuppereinheit“ von ihrem Wissen und den Erfahrungen zu profitieren. Individuell gestaltete und mit den Übungsleitern der Vereine abgestimmte Abläufe sollen altersgerechtes Training ermöglichen.

Nach dem Training mit den „Eisernen“ wird die Mannschaft gemeinsam mit den Eltern in gemütlicher Runde den Tag ausklingen lassen – fürs leibliche Wohl wird gesorgt.

3 Gedanken zu „„Union in Fahrt“ stoppt beim SVW“

  1. Dann fehlt ja nur noch der Wernersche Nachwuchs beim SVW, damit er EISERN gestählt wird und in Vaters Fußstapfen treten kann (auch wenn die Kneipe passé ist) – fürs „Dreamteam“ muss man was tun!

  2. Super Idee,da können sich die Kleinsten einiges von“ Stadtmeister“-Trainern abgucken.
    Da wird mir um die SVW Zukunft nicht bange.
    Eiserne Grüße.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.