Auswärtssieg bei Preußen Bad Saarow

Die B-Junioren des SV Woltersdorf erkämpften sich am Samstag einen verdienten 4:1-Erfolg gegen die Mannschaft von Preußen Bad Saarow und damit die ersten drei Punkte in der Rückrunde. Unserer Mannschaft standen, wie in den beiden zurückliegenden Partien, nur 11 Spielern, also keine Wechselspieler, zur Verfügung, da zwei Jungslangfristig verletzt sind. Unser Gegner aus Bad Saarow hatte ähnliche Probleme und konnte nur einen Auswechsler vorweisen.

Die Partie begann mit einen Abtasten beider Mannschaften, wobei Woltersdorf schneller seinen Spielrhythmus fand. In der 11. Spielminute versuchte unser Abwehrspieler Luca Höhne einen Ball zu klären, doch dieser wurde immer länger und schlug zum Entsetzen des Saarower Torwarts in den Torwinkel ein. Unsere Mannschaft bestimmte nach diesem Treffer das Geschehen, doch die Torchancen konnten nicht genutzt werden. Die Preußen aus Bad Saarow versuchten mit schnellen Kontern über ihre rechte Seite zum Erfolg zu kommen, doch unsere Abwehr stand gut und ließ kaum Möglichkeiten zu. Ansonsten verhinderte unser „neuer“ Keeper Fabian Magin, der für unseren verletzten Stammkeeper Rudi Dietl im Tor stand, die vereinzelten Aktionen der Gastgeber. Bis zur Halbzeitpause agierte unsere Mannschaft überlegen, doch ein zweiter Treffer wollte nicht gelingen.

In der Halbzeitpause wurden von den Trainern mehr Laufbereitschaft und Aktivität aller Spieler gefordert, um die Partie frühzeitig zu entscheiden. Leider wurde der Beginn der zweiten Hälfte verschlafen, denn Bad Saarow kam nach einer schönen Kombination über Rechts zum Ausgleich. Dieser Treffer war dann das Wecksignal für unsere Mannschaft, denn es wurde endlich besser kombiniert und Torchancen herausgespielt. Nach einem schönen Zusammenspiel unserer beiden Stürmer gelang es Maurice Buley, zum 2:1 einzuschieben. Nach diesem Treffer lief unser Angriffsspiel deutlich zielstrebiger, und wir kamen 5 Minuten nach der Führung durch einen schönen Weitschuss von Chris D’Hooge zum 3:1.

Der Gastgeber gab sich nicht auf und versuchte, den Anschluss zu erzielen, doch unser Mittelfeld fing die meisten Bälle an der Mittellinie ab, und neue Angriffe wurden gestartet. In der 70. Minute gelang es Florian Richter nach einem Solo von der linken Außenbahn zum Elfmeterpunkt, das entscheidende 4:1 zu erzielen. Die letzten Minuten verliefen ohne große Höhepunkte, der erste Sieg in der Rückrunde war geschafft. Herausheben möchte ich an diesem Tag unseren Abwehrspieler Luca Höhne, sehr eine souveräen Partie ablieferte und uns durch seinen Treffer auf die Siegerstraße brachte.

Vor zwei Wochen fand unsere Partie beim Tabellenführer in Eisenhüttenstadt statt und ging am Ende mit 0:5 verloren. Das Ergebnis täuscht aber gewaltig, denn unsere Mannschaft machte ein gutes Spiel und verlor gegen eine bessere Mannschaft von Dynamo Eisenhüttenstadt. Zeitweise bedrängten wir den Gastgeber, doch leider wurden gute Chancen nicht genutzt oder landeten an Pfosten oder Latte. Dazu kam noch Verletzungspech, denn Philipp Bienia zog sich nach 60 Minuten einen Riss im Scharmbeinbereich zu und unser Keeper Rudi Dietl ereilte ein Abriss im Arm. Am Ende stand unsere Mannschaft mit 9 Spielern auf dem Platz, und dann kommt halt in einer solchen Situation dieses Ergebnis zustande.

Aufstellung: Magin – Höhne, Kuppelmayr, Zabel – Herrmann, Kästner, D`Hooge, Kinski – Mähl – Buley, Richter

Tore: 1:0 Höhne, 1:1, 2:1 Buley, 3:1 D`Hooge, 4:1 Richter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.