Viele Chancen, keine Tore, keine Punkte

Am 9. Spieltag der Spreeliga kassierten unsere Alten Herren der AK 45 gegen den Tabellenzweiten, die SG Preußen Beeskow/Eiche Groß-Rietz, eine 0:2 (0:0)-Heimniederlage und bleiben in der Tabelle auf Rang 8.

Von Beginn an spielten unsere Männer gut miteinander nach vorn und erarbeiteten sich manch gute Chance. Die Abwehr stand sicher, und kam doch mal ein Ball aufs Tor, zeigte Hagen Franzke glänzende Reaktionen und hielt sein Tor sauber.

Nach einer guten ersten Halbzeit hatten alle die Hoffnung, dieses Spiel zu gewinnen. Doch es kam wieder einmal anders: Der Gegner nutzte kurz nach Wiederbeginn eine Konterchance eiskalt und verwandelte durch   Mario Schur zum 0:1 (33.). Danach rannte Woltersdorf verzweifelt an und war um den Ausgleich bemüht.
Es fehlte aber an den klaren Aktionen. Die Gäste konnten immer wieder stören und starteten ihre Konter. Einen davon nutzte Norbert Peschel kurz vor Schluss in der 56. Minute, um seiner Mannschaft mit dem 2:0 den Tageserfolg zu sichern.
Leider waren wir an diesem Sonntag nicht in der Lage, eine der vielen Torchancen konsequent zu nutzen, und mussten so dem Gegner den Sieg überlassen.

Für den SVW spielten: Hagen Franzke, Michael Schön, Achim Lowin, Burkhardt Nehmitz, Peter Bienia,
Uwe Karras, Roland Janihsek, Burkhard Behnke, Herbert Güssow, Rüdiger Prägert, Henry Bär.

Tore: 0:1 Mario Schur (33.), 0:2 Norbert Peschel (56.)

Bericht Herbert Güssow

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.