Erster Punkt für unsere Zweite

Nach der Auftaktpleite in Reichenwalde (2:7 verloren) konnte unsere Zweite im ersten Heimspiel der neuen Saison ihren ersten Punkt erkämpfen: Gegen den SV Tauche hieß es am Ende 1:1 – und das ohne fünf Stammspielern, aber mit Hilfe unserer AK 45. Ein kleiner Erfolg, denn in der Vorsaison hatten unsere Männer sowohl beide Punktspiele als auch die Pokalbegegnung verloren.

Woltersdorf hatte sogar mehr vom Spiel und stand defensiv über weite Strecken sicher. Doch nach einer halben Stunde wurde die Mitte unnötig geöffnet – so kam es zum 1:0 für die Gäste. Doch nach dem Seitenwechsel traten unsere Männer wieder engagierter auf und konnten den verdienten Ausgleich erzielen. Mit ein wenig mehr Konzentration beim Abschluss wäre sogar ein Dreier drin gewesen.

Ein besonderer Dank an die Spieler der AK 45 die sich aufopferungsvoll präsentiert haben. Gute Besserung an Achim Lowin, der sich im Spiel schwer verletzt und einen Schlüsselbeinbruch zugezogen hat.

Aufstellung: Grunwald, Kramos, Richter, Speck, Weischnors, Lowin (55. D. Viktor), Schitzky, U. Karras (80. Dörre), Post, Bellillo, Scholz

Infos: Christian Weischnors

5 Gedanken zu „Erster Punkt für unsere Zweite“

  1. Hallo Jungs,

    vielen Dank für die guten Wünsche.
    Auf mich könnt ihr in nächster Zeit nicht zurückgreifen.
    Bis zu meiner Verletzung hat es auch Spaß gemacht bei euch mitzuspielen.
    Und der Punkt war allemal verdient.
    Die Atmosphäre in der Truppe hat mir gut gefallen. Macht weiter so.

    Gruß Lolo

  2. @ Weiche: recherchen haben ergeben das die Wiese bereits freitag gemäht wurde… egal was ich sagen will ich stimme dir zu… arbeit und fussamputation!… alles andere sind billige ausflüchte… und wenn ein mann wirklich den fussballvirus im blut hat wird er feststellen das die frau die ihm seine leidenschaft nimmt nicht die richtige für ihn ist… früher oder später… ansonsten rate ich dringend zur kastration :o)

    Gruss

  3. Hallo Sportler,

    erstmal Glückwunsch ans ans Team – es war ein kleiner Erfolg – für mich zumindest. In dieses Zeiten müssen wir alle näher zusammenrücken – nicht nur Team Zweete sondern auch „die Erste“.

    Wenn man ein Hobby betreibt, dann ist man mit dem Herz dabei. Damit meine ich, dass man das „Kaffeekränzchen bei Oma“ auch mal um 2 Stunden verschieben kann, oder der Rasen auch mal in der Woche gemäht werden muss – auch wenn es schon spät ist. Das soll nur ein kleiner Denkanstoss sein….EINHEIT heisst nicht umsonst EINHEIT 😉

    Ansonsten fleißiges Trainieren, am Donnerstag mische ich wieder mit Jungs….

    Sport Frei!!!

  4. Vielen Dank an alle 4 „Oldies“ … die taktiert haben wie 45er ,… die gefightet haben wie 35er ,… und gelaufen sind wie 25er … Hut ab und beste Genesungswünsche für Lolo …
    der Rest der Mannschaft kann/sollte auch zufrieden sein…

    sportlicher Gruß

    PS: @Achim: sag bescheid und wir kommen dir die Trompete halten. :o)

  5. Top Leistung Jungs.
    War doch Bestbesetzung!!

    Super das es beim SVW doch noch den gewünschten Zusammenhalt gibt.

    TRAININGSBETEILIGUNG!!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.