Spiel und Spaß beim Sportfest

Am Samstag feierten die Sportler unseres Vereins ihr traditionelles Vereinsfest. Bei Sport, Spiel und Spaß präsentierten sich alle Abteilungen in Höchstform und zeigten zumeist in Einladungsturnieren mit Gästen aus Nah und Fern ihr Können.

Sportliche Aktivitäten standen also wie immer im Mittelpunkt des Festes, doch auch der Spaß kam nicht zu kurz: Rasenschach, Mensch-ärger-dich-nicht, Streetsoccer, Torwandschießen und eine Hüpfburg für die Kleinen luden alle zum Mitmachen ein. Und auch Petrus zeigte mal wieder ein Herz für den Sport – nur nach der traditionellen Aufwärm-Gymnastik für alle, die von den fitten Damen der Abteilung Gymnastik angeführt wurde und für Schwung sorgte, tröpfelte es ein wenig. Als die jüngste SVW-Abteilung Tanzsport ihre Darbietungen zeigte, schien schon wieder die Sonne.

Die Fußballer hatten bereits am Vormittag mit ihren Jüngsten Testspiele gegen Gäste vom MSV Rüdersdorf und SV Müggelpark Gosen  klar gewonnen. Am Nachmittag traten dann sechs Mannschaften zum Hauptturnier gegeneinander an. Als Sieger wurden die „Schienbeinbrasilianer“ gefeiert, die „jungen Wilden“ aus der Ersten und Zweiten, gefolgt von den „Alten Herren“. Achtbarer Dritter wurde die Woltersdorfer B-Jugend. Erst wenige Tage zuvor hatte sie den Kreismeistertitel erkämpft und im Pokalfinale das Double nur knapp verpasst. Nun boten die Jungs den Männern ordentlich Paroli und knöpften dem Turniergewinner beim 1:1 die einzigen Punkte ab. Nur gegen die „alten Hasen“ mit ihrem B-Jugend-Coach Martino Gatti unterlagen sie knapp.

Tollen Sport sahen die Zuschauer beim Tischtennis. Erstmals gab es nicht nur ein Turnier für jedermann. Die 1. Mannschaft, in diesem Jahr erstmals Vizemeister im Spreekreis, hatte sich starke Teams aus der Region eingeladen und bezwang im Finale Chemie Erkner mit 5:1, das kleine Finale entschied Gaselan Fürstenwalde 5:2 gegen die TSGL Schöneiche für sich. Dass auch hier der Nachwuchs große Fortschritte macht, hatten die Schüler mit dem erstmaligen Gewinn der Kreismeisterschaft unterstrichen. Auch einige von ihnen zeigten ihr Können an den grünen Tischen und spielten gegen Freunde und Verwandte.

Die Basketballer organisierten gleich zwei Turniere: eins für den Nachwuchs und eins für die Männer. Bei den U12-Spielern gewann das Team vom SV Mahlow I vor dem SV Mahlow II und dem SV Woltersdorf. Bei den Männern unterlagen die Gastgeber dem SV Mahlow nur knapp mit 31:34, verloren jedoch gegen den späteren Sieger Ludwigsfelde klar mit 47:59.

Am längsten hielten erneut die Volleyballer durch. Bis in den Abend zeigten die sechs Mannschaften Kondition und kämpften um den Sieger-Pokal. Am Ende konnte ihn „Hütte“ mit nach Hause nehmen – 2:0-Sieger im Finale gegen „Auszeit“ Storkow. Im kleinen Finale bezwang Gastgeber „Schampus“ Woltersdorf den Vorjahressieger „Blau-Weiß“ aus Halle mit 2:1.

Ergebnisse:

Basketball U 12: 1. SV Mahlow I, 2. SV Mahlow II, 3. SV Woltersdorf
Basketball Männer: 1. Ludwigsfelde, 2. SV Mahlow, 3. SV Woltersdorf

Fußball-Nachwuchs: F1 – MSV Rüdersdorf 7:1

F2 – SV Müggelpark Gosen 12:0

F3 – SV Müggelpark Gosen 14:0

F3 – Bambinis (G-Junioren) 8:4

Fußball-Turnier: 1. „Schienbeinbrasilianer“ (13 Punkte/15:5 Tore), 2. Alte Herren (12/12:5), 3. B-Junioren (8/8:4), 4. FC „Tunnel“ (4/2:5), 5. „Bruderschaft“ (3/5:10), 6. „Lattenknaller“ (1/0:14)

Tischtennis: Finale: SV Woltersdorf – Chemie Erkner 5:1; Spiel um Platz 3: Gaselan Fürstenwalde – TSGL Schöneiche 5:2

Volleyball: Finale: „Hütte“ – „Auszeit“ Storkow 2:0; Spiel um Platz 3: „Schampus“ Woltersdorf – „Blau-Weiß“ Halle 2:1; 5. Tegel, 6. Erkner

Ein Gedanke zu „Spiel und Spaß beim Sportfest“

  1. Hallo, Frau thomas!
    Sie schreiben immer alles so schön für den Verein, ist es in der Berichterstattung
    eigentlich jemandem aufgefallen, daß die AK 35 Pokalsieger geworden sind.
    Das wird mit keinem Wort erwähnt, schade, ist doch klasse gewesen für den
    SV 1919 Woltersdorf.Würde mich über eine Nach Berichterstattung freuen:
    Gruß Uschi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.