Souveräner Auftritt gegen Bruchmühle

Mit einem letztlich verdienten 2:0 (1:0)- Erfolg gegen die SG 47 Bruchmühle setzten die Woltersdorfer Fußballer ihre ungebrochene Heimstärke in der Landesklasse Ost fort. Bisher konnte noch kein Gegner auch nur einen Punkt aus Woltersdorf entführen. Doch das Spitzenspiel in zwei Wochen um die Tabellenspitze wird die Nagelprobe sein – dann kommt Tabellenführer Union Fürstenwalde II zu uns an die Fuchsberge…

Das Spiel gegen Bruchmühle begann unsere Erste sehr verhalten, hatte vielleicht zu großen Respekt vorm Gegner, der immerhin mit einem 9:0-Sieg gegen Storkow aus der Vorwoche anreiste. So begannen die Gäste auch sehr selbstbewusst und furios, hatten bereits in der 2. Spielminute eine Riesenchance – Robert Rudwaleit patzte in der Abwehr, doch die Gäste brachten den Ball glücklicherweise nicht im Tor unter, zumal Robert seinen Fehler auch gleich wieder ausbügeln konnte.

Erst nach etwa 10 Minuten fanden unsere Männer zu ihrem Spiel und erarbeiteten sich erste Chancen. So zog Gordon Karras nach einem guten Einwurf von Christian Krüger nur knapp am gegnerischen Kasten rechts vorbei (13.). Sein Bruder Philipp traf dann gut 20 Minuten später in die linke Ecke zum erlösenden 1:0, nachdem sich Martino Gatti wunderbar durchgesetzt und den Ball in den freien Raum gepasst hatte. Doch der Gegner gab sich längst nicht geschlagen, drehte noch einmal auf und hatte gute Chancen zum Ausgleich – so z.B. in der 38. Minute, als ein langer Ball nur knapp an unserem Tor vorbeiflog.

Gleich zwei Minuten nach dem Seitenwechsel konnten unsere Männer ihre Führung ausbauen – wiederum mit dem „Traum-Duo des Tages“ Gatti/Karras: Martino spielte die Gegner halbrechts im Mittelfeld aus, zog eine tolle Flanke nach links auf Philipp, der dann souverän vollendete. Das sollte das letzte Tor im Spiel sein, weil Woltersdorf seine guten Chancen in der Folge nicht nutzte, und der Gegner sich sehr sicher in der Abwehr präsentierte. Doch letztlich geht der Woltersdorfer Sieg auch in dieser Höhe in Ordnung. Nun muss die Mannschaft kommende Woche im Auswärtsspiel gegen Aufbau Eisenhüttenstadt nachlegen, um dann gut gerüstet ins Spitzenspiel am 5. März zu ziehen (15 Uhr), um dann seine sprichwörtliche Heimstärke erneut unter Beweis zu stellen.

Aufstellung: Mathias Bütow; Nico Töpfer (74. Fabian Kussatz. 84. Andy Häricke), Robert Rudwaleit, Jens-Uwe Zöphel, Alexander Busche; Martino Gatti, Christian Krüger, Gordon Karras, Daniel Stammnitz; Philipp Karras, Steffen Baumgart

Tore: 1:0, 2:0 Philipp Karras (36., 47.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.