WGE-Pokal steht in Woltersdorf

Das Hallen-Fußball-Turnier um den Cup der Wohnungsgesellschaft Erkner (WGE) haben unsere 1. Männer am Freitagabend in der Stadthalle Erkner für sich entschieden.  Im Finale dieses hochklassig besetzten Turniers bezwang der SV 1919 Woltersdorf den FV Blau-Weiß Briesen (Landesliga Süd) mit 5:2.
Auch der beste Spieler des Turniers sowie der beste Torschütze kamen aus unseren Reihen: Gordon Karras wurde für seine spielerische Brillanz geehrt. Alexander Busche zeigte sich am treffsichersten, erzielte 5 Tore und versenkte auch beim 9-m-Schießen im Halbfinale einen Neuner.

Auf dem super präparierten Kunstrasen (mit Bande) spielten in den Vorrunden – Gruppe A: FV Erkner (Landesliga Süd), Frankonia Wernsdorf (Kreisliga Dahmeland), MSV Rüdersdorf (Landesliga Süd), Grünauer BC (Landesliga Berlin); in der Gruppe B: Erkner II (Spreeliga), FSV Bernau (Landesliga Nord), Blau-Weiß Briesen (Landesliga Süd) und der SV Woltersdorf (Landesklasse Ost).

Unsere Männer starteten gut in das Turnier und bezwangen gleich bei ihrem ersten Auftritt den FSV Bernau mit 5:2. Gegen Briesen folgte ein 3:3, gegen Erkners Reserve war dann ein bissel die Luft raus, weil man bereits fürs Halbfinale qualifiziert war – und so verloren die Woltersdorfer mit 1:2.

Im Halbfinale spielte der SVW gegen den MSV Rüdersdorf – ein spannendes und sehr ausgeglichenes Spiel endete 2:2. Im 9-Meter-Schießen behaupteten sich unsere Männer mit 2:1. Im Finale drehten sie dann noch einmal richtig auf und ließen dem Landesligisten aus Briesen keine Chance. Nun steht der Riesen-Pokal in Woltersdorf.
Das Spiel um Platz 3 entschied Rüdersdorf gegen Erkner klar für sich.

Für den SVW spielten: Mathias Bütow, Kevin Pelzer (nicht nur im Tor, auch als Feldspieler!), Gordon Karras, Alexander Busche, Daniel Dloniak, Timo Fischer, Fabian Kussatz, Florian Post, Steven Viktor, Steven Schrottge

Die Tore erzielten: Alexander Busche (5+1), Gordon Karras (4+1), Timo Fischer, Steven Viktor, Florian Post (je 2), Kevin Pelzer (1)

Ein Gedanke zu „WGE-Pokal steht in Woltersdorf“

  1. Glückwunsch an die Woltersdorfer !!!
    Ich hatte mir das Turnier nur bis zum Halbfinale gegen uns angeschaut…Das Halbfinale sah die wohl beiden spielstärksten Teams ein wenig zu früh aufeinander treffen…Das Weiterkommen der Woltersdorfer war sicher etwas glücklich, denn das Spiel machte der MSV…Aber in der Halle muss man eben mit allem rechnen…Auch mit einem Hammer wie von Buschi von der Mittellinie…;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.