Dritte weiter auf Höhenflug

Die Siegesserie der dritten Mannschaft wird langsam unheimlich. In der vorigen Saison noch tief im Abstiegsstrudel, landete die Truppe auch ohne ihren Kapitän Bernd Klose gegen Spreeufer Fürstenwalde I nun den vierten Sieg in Folge und rangiert plötzlich mit 8:0 Punkten auf dem zweiten Tabellenplatz.

Obwohl selbst mit zwei Ersatzleuten antretend, profitierten die Woltersdorfer aber vom Fehlen von Stefan Hegenbarth, dem mit Abstand besten Mann der Gäste. Dennoch war das schwer erkämpfte 10:8 am Ende eine Riesen-Überraschung, hatten sich die Fürstenwalder doch in der Vorsaison vier Plätze vor der Woltersdorfer Dritten platziert.

Matchwinner war diesmal ohne Zweifel Ersatzmann Roland Bastek, der selbst dem besten Fürstenwalder Sven Sonnenburg mit 3:1 keine Chance ließ. Auch von Ronald Müller (3:1) und Eberhard Heinrich (3:0) ließ er sich nicht überraschen und steuerte somit wichtige drei Punkte für den Erfolg bei. Gegen Andreas Czerny fehlte im letzten Spiel beim 1:3 etwas die Konzentration.

Gleichfalls auf drei Punkte kamen die beiden Stammspieler Manfred Radke und Paul Petersik, die auch im Doppel gegen Andreas Czerny/Eberhard Heinrich mit 3:1 gepunktet hatten. Beste Spreeufer-Akteur war Sven Sonnenburg mit 3,5 Zählern.

Punkte: Radke 3,5:1, Petersik 3,5:1, Bastek (E) 3:1,5, Hanner (E) 0:4,5

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.