C-Junioren siegen deutlich in Neuenhagen

Meisterrunde

2. Spieltag

02. April 2022

SG Rot Weiß Neuenhagen III vs SVW

2:9 (2:6)

Auch im zweiten Spiel der Meisterrunde war eine Neuenhagener Mannschaft unser Gegner, diesmal jedoch die 3. C der Rot-Weißen aus Neuenhagen.

Der Spielverlauf war doch deutlich einseitiger als in der Vorwoche, mit einer Vielzahl teilweise toll herausgespielter Offensivaktionen und einem sehr passsicheren Spielaufbau. Besonders erfreulich, dass unsere Jungs sich immer wieder bemühten, Freiräume zu finden, um das Spiel zu verlagern, wenn der Gegnerdruck insbesondere auf den Außenbahnen zu groß wurde und ein Ballverlust drohte.

Von Beginn an übernahmen wir die Initiative und hatten einige erste gute Aktionen. Neuenhagen verteidigte trotz unserer spielerischen Überlegenheit erstaunlich hoch. Das hatte zur Folge, dass wir nach dem Überspielen des letzten Abwehrspielers von Neuenhagen oft 30 Meter „freie Bahn“ auf das gegnerische Tor hatten. Die meisten unserer Tore gelangen dann auch nach dem Muster, den Ball zunächst zwischen Abwehr und Mittefeld zirkulieren zu lassen, sich bis kurz hinter die Mittellinie vorzuspielen, um dann im passenden Moment den Ball hinter die Abwehrkette durchzustecken und mit hohem Tempo allein auf den Torwart zuzulaufen. Auf diese Weise gelang uns auch die schnelle 1:0 Führung.

In der Anfangsphase war Neuenhagen vor allem bei Standardsituationen gefährlich. Nach einem lang geschlagenen Freistoß vor unser Tor, konnte Neuenhagen aus dem Gewühl heraus, den Ball zum 1:1 über die Linie drücken. Unsere Jungs blieben jedoch unbeeindruckt, spielten weiter energisch nach vorn und auch bei Ballverlusten setzten wir entschlossen nach, so dass wir Bälle meist schnell zurückeroberten.

Mit einem Doppelschlag binnen zwei Minuten kamen wir Mitte der 1. Halbzeit zurück auf die Siegerstraße. Nach weiteren Torchancen war es zehn Minuten später ein erneuter Doppelschlag, der uns deutlich mit 5:1 in Front brachte. Das Neuenhagen kurz vor der Pause noch zu einem zweiten Treffer kam, lag vor allem an dem beliebten Spiel „Nimm Du ihn, ich habe ihn sicher“, was wir in einer Strafraumszene gleich dreimal spielten und der Gegner kaum anders konnte, als den Ball irgendwann ins Tor zu schießen. Wir gönnten Neuenhagen aber keine lange Freude, sondern stellten postwendend den alten Abstand wieder her und ließen so erst gar keine Zweifel aufkommen, als Sieger vom Platz zu gehen.

Trotz der klaren Halbzeitführung behielten wir auch im zweiten Abschnitt unseren Spielrhythmus bei und spielten weiter sehr konzentriert. Erfreulich, dass die Jungs dabei der Versuchung widerstanden, nun vor allem mit Einzelaktionen glänzen zu wollen, sondern stattdessen weiterhin guten Kombinationsfußball zeigten. Lediglich die ein oder andere Abseitsposition verhinderte so manches Mal die erfolgreiche Vollendung einiger Angriffsaktionen.

Bis zur 50 Minuten hatten wir das Ergebnis bereits auf 9:2 hochgeschraubt. Das uns danach kein Tor mehr gelang, war angesichts der hochkarätigen Chancen fast ein wenig überraschend. Aber auch so waren wir bis zum Schluss äußerst spielfreudig, konzentriert und mit viel Leidenschaft bei der Sache.

Ein in jeder Hinsicht überzeugender und ungefährdeter Sieg in einem angenehm fairen Spiel.

Für den SVW spielten: Razvan – Yannick (1 Vorlage), Leroy (3 Tore), Jonah, Noah R. – Arne, Evan, Lasse (1 Vorlage), Vincent (2 Vorlagen), Norik (4 Tore/1 Vorlage), Zeno (1 Tor), Erik – Nick (1 Tor/1 Vorlage), Norvin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.