Starke spielerische Leistung der C-Junioren gegen Letschin/Lietzen

6. Punktspiel

Sonntag, 31. Oktober 2021 (11.00 Uhr)

SVW vs. SpG Grün-Weiß Letschin/Germania Lietzen

9:1 (3:0)

Bei sonnigem Herbstwetter empfingen wir am Sonntag die weitgereisten Gäste der SpG aus Letschin und Lietzen. Passend zum Feiertag boten unsere Jungs über weite Strecken eine spielerisch feiertagswürdige Vorstellung.

Angesichts der bisherigen Saisonergebnisse der Gäste hatten wir uns auf ein durchaus schwieriges und enges Match vorbereitet. Dass unsere Jungs die Aufgabe derart souverän und vor allem auch in der Höhe absolut verdient meistern würden, war daher im Vorfeld nicht unbedingt zu erwarten.

Mit viel Ballbesitz, einem sicheren Spielaufbau und möglichst vielen Seitenverlagerungen wollten wir für genügend Platz im Mittelfeld und Strafraumnähe sorgen, um in aussichtsreiche Abschlusspositionen zu gelangen.

In den Anfangsminuten hatten wir zunächst etwas Mühe ins Spiel zu finden, was vor allem auch daran lag, dass der Gegner bei eigenem Ballgewinn, egal aus welcher Spielposition heraus, den Ball sofort hoch und lang nach vorne schlug und versuchte, uns damit zu überrumpeln. Letzteres gelang zwar nicht, aber wir mussten so immer wieder weit in unserer Hälfte mit dem Spielaufbau beginnen.

Mit zunehmender Spieldauer wurde unser Passspiel sicherer, d.h. auch die Ballverluste wurden weniger, der Gegner konsequenter attackiert und Bälle umgehend zurückerobert. Wir waren nun klar spielbestimmend. Die Jungs verstehen immer besser, sich „unnötigen“ Offensivzweikämpfen durch schnelles und genaues Passspiel beim Spielaufbau zu entziehen und so die Bälle mit viel Tempo in die Gefahrenzone vor das gegnerische Tor zu bringen.

Nachdem wir die ersten Torchancen aus dem Spiel heraus noch ein wenig nachlässig ungenutzt liegen ließen, musste dann eine Eckstoß-Kopfball Aktion zur 1:0 Führung „herhalten“. Das Tor brachte zusätzliche Sicherheit.

Defensiv waren wir äußerst aufmerksam, konnten die gegnerischen Stürmer bei den wenigen Kontersituationen fair vom Ball trennen und gleich wieder zum Gegenangriff übergehen. Bereits aus der Abwehr heraus lenkten wir das Spiel meist gut auf unsere Flügel und hatten viele kluge Ideen für die Spielfortsetzung.

Trotz aller Überlegenheit und vielen Angriffsaktionen ließen wir in der ersten Halbzeit aber noch ein wenig die Entschlossenheit beim Torabschluss vermissen. Die 3:0 Pausenführung hochverdient, aber angesichts des Spielverlaufs wäre sicherlich noch das ein oder andere Tor mehr drin gewesen.

Die 2. Halbzeit begann dann gleich mit einem „Hallo-wach-Erlebnis“. Bei eigenem Anstoß verloren wir im Aufbauspiel den Ball und Letschin nutzte die Chance, um auf 3:1 zu verkürzen. Wir brauchten anschließend ein paar Minuten, um uns wieder zu sammeln und die Oberhand über die Partie zurück zu gewinnen. Mit einem Doppelpack binnen zwei Minuten zum 5:1 ließen wir dann aber keinen Zweifel mehr aufkommen, dass die drei Punkte in Woltersdorf bleiben würden.

Wir hielten das Spieltempo sehr hoch, so dass sich das Spielgeschehen fast ausschließlich noch in der gegnerischen Hälfte abspielte. Die Jungs widerstanden dabei vor allem auch der Versuchung, die Angriffe zu früh in die Mitte zu bringen und dem Gast so das Verteidigen zu erleichtern. Stattdessen konnten wir uns über die Flügel immer wieder durchsetzen und die sich dort bietenden Freiräume nutzen. So gab es in den letzten 20 Minuten eine Fülle von hochkarätigen Torchancen, die bei etwas mehr Konzentration beim Abschluss noch zu deutlich mehr Torerfolgen hätten führen könnten. Aber auch so war es eine sehr gute spielerische und mannschaftlich geschlossene Leistung mit einem letztlich ungefährdeten Sieg.

Für den SVW spielten (Tore/Vorlagen): Jannik – Leroy (4/-), Noah R., Norik (1/2), Yannick (1/-), Jonah – Noah, Zeno, Lasse (1/1), Nick (1/-), Hannes (2/-), Evan (-/1)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.