Zweite mit siebtem Sieg in die Weihnachtspause

Andreas Merkel ist mit 35:1 Siegen der überragende Spieler der Hinrunde in der 1. Tischtennis-Kreisklasse. Im letzten Vorrundenspiel des SV Woltersdorf II steuerte er erneut die komplette Zahl von vier Einzelsiegen zum 10:7-Erfolg über die JSC Alt-Golm I bei. Damit beendeten die Woltersdorfer die Hinrunde mit 15:7 Punkiten und wahrten den Anschluss an die Spitzenränge.

Im Doppel musste Merkel allerdings mit Karsten Heidt die erste Saison-Niederlage einstecken.  Gegen Friedel Bolle und Reiner Netzker verloren die beiden mit 2:3. Dafür behaupteten sich Andreas Arndt und Stefan Mathes zum ersten Mal in dieser Saison im Duell mit Carsten Stenz/Steffen Sprenger – gleichfalls mit 3:2.

Erneut konnten alle Woltersdorfer in den Einzeln punkten. Karsten Heidt verlor nur mit 9:11 im Entscheidungssatz gegen Friedel Bolle, der wiederum gegen Merkel seine einzige Niederlage des Abends verbuchen musste. Stefan Mathes bezwang Stenz und Sprenger, dem auch Andreas Arndt beim 3:0 keine Chance ließ.

Punkte: Merkel 4:0,5; Mathes 2,5:2; Heidt 2:1,5; Arndt 1,5:3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.