E1 mit hellblauem Auge ungeschlagener Staffelmeister

SAMSTAG, 19.11.2016 – 10.00Uhr

SG Borussia Fürstenwalde 1 vs. SV 1919 Woltersdorf = 2:4

Das nennt man wohl „Sand im Getriebe“. Nach einigen begeisternden Spielen war es unser Ziel erstmals eine Vorrunde als Staffelsieger und wenn möglich mit voller Punktzahl abzuschließen. Das unsere Jungs dazu in der Lage sind, haben wir inzwischen in allen Vorrundenspielen erlebt.

Klar werden die Gegner in der angepeilten Meisterrunde viel stärker sein, darum haben wir als Vorbereitung immer wieder Anfangsformationen geändert und Spieler auf unterschiedlichen Positionen eingesetzt. Nur wenn möglichst alle Jungs viel spielen, werden wir in der Lage sein auch den größeren Vereinen Paroli zu bieten.

Der Spielbeginn war gleich vielversprechend. Mit einigen sehenswerten Kombinationen kamen wir immer wieder vor das Tor des Gegners. Aber, Erstaunen – mit leicht schnöseligem Fußballgeschiebe, dem Versuch von Hackentricks verbunden mit teilweise unglaublich schlechter Passqualität, sowie fehlender Durchschlagskraft wollte sich dieser Gegner nicht so einfach besiegen lassen. Im Gegenteil, Borussia spielte munter mit und setzte im Gegenzug unsere Abwehr unter Druck. Teile unseres Mittelfeldes war nicht nach Defensivarbeit und unsere Abwehr war zu oft ungeordnet. Eine stärke Mannschaft als Borussia hätte uns vermutlich bereits in der ersten Spielhälfte 3 oder 4 Tore eingeschenkt. Der Gegner wartete bis zur 15 Min. und bestrafte die wiederholte Passivität und Unordnung auf unserer rechten Seite ziemlich humorlos. Kein eigenes Tor geschossen und nun in Rückstand – wir schwammen heftig. Die erste Halbzeit ging ganz klar an die Gastgeber, ein größerer Rückstand wäre nicht unverdient gewesen. Mit einem der wenigen hellen Augenblicke erzielten wir allerdings kurz vor der Pause den Ausgleich. Oskar mit gutem Dribbling und Pass auf Ben, der vollstreckte.

Halbzeit: In der ersten Halbzeit spielte keiner ansatzweise in Normalform. Natürlich wollten wir nicht „draufhauen“ und versuchten die wenigen positiven Ansätze hervorzuheben.

Die zweite Halbzeit sollte etwas besser werden, denn zum Glück starteten wir gut. 26. Minute, wieder Oskar auf Ben und es stand 1:2 zu unseren Gunsten. Jetzt gab es zwischenzeitlich ansehnlichen Kombinationsfußball und nur 3 Minuten später passte „Herrmann“ in den Lauf von Ben und dieser erzielte sein 3. Tor in diesem Spiel. Kaum eine Minute später gab der Schiedsrichter einen doch zweifelhaften Neunmeter. Luca soll den Ellenbogen im Strafraum eingesetzt haben, in Wirklichkeit hatte sich bei ihm nur das Langhanteltraining ausgezahlt. Ausschließlich mit gestärktem Oberkörper brachte er den wieder einmal größeren Gegenspieler im Zweikampf zu Fall – nie und nimmer ein Strafstoß. Der Schiedsrichter sah es anders und Borussia verkürzte auf 2:3. Der Rest der zweiten Halbzeit war wieder einigermaßen konfus, dennoch ging sie diesmal an uns. Nachdem die Spielzeit etwas ausgedehnt wurde, konnte Yannic in der Nachspielzeit den Sack zumachen. Endstand 2:4.

Fazit: Ein Arbeitssieg, der hoffentlich die „Jungprofis“ wieder etwas erdet. In der nächsten Woche startet das 2. Pokalspiel. Allen muss klar sein, dass wir die 3. Rund nur erreichen, wenn alle Jungs eine große Schippe draufpacken und sich auf ihre Stärken besinnen.

Die E1-Junioren gewinnen die Vorrundenstaffel mit maximalen 21 Punkten aus 7 Spielen und einem Torverhältnis von 75:10 (+65). Gratulation für die insgesamt tolle Leistung.

Für den SV 1919 Woltersdorf spielten (Tore/Vorlagen):

FINN S. (TW) | LUCA | OSKAR (0/2) | JULIEN (0/1) | RUVAN | FINN „HERRMANN“ (0/1) | YANNIC (1/0) | EMIL | BEN (3/0) | PHILIPP

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.