F I/F II gegen Germania Schöneiche im Doppelpack

Nachdem sich am vorangegangenen Spieltag die beiden FI Teams vom SVW und Germ. Schöneiche duellierten, kam es am vergangenen Wochenende bei jeweils winterlichen Temperaturen am Samstag- und Sonntagmorgen zum Überkreuzvergleich beider Vereine.

Den Anfang machte am Samstag unsere FI gegen die FII von Schöneiche. Auch wenn es sich dabei zwar um einen 2009er Jahrgang handelt, wussten wir angesichts der bisherigen Saisonergebnisse, dass es nicht einfach werden würde. Und tatsächlich machte es uns Schöneiche mit hohem läuferischen und kämpferischen Einsatz besonders in den ersten 10 Minuten ziemlich schwer. Optisch zwar überlegen, konnte wir unser Spiel kaum in Ruhe aufbauen. Torchancen blieben so zunächst Mangelware. Mit zunehmender Spieldauer kam dann aber unsere körperliche Überlegenheit mehr zur Geltung und auch auf die vereisten Platzverhältnissen stellten wir uns besser ein. Die Angriffe wurden zielstrebiger und binnen 7 Minuten hatte wir einen 4 Tore-Vorsprung herausgeschossen. Nach einem weiteren Treffer kurz nach der Halbzeitpause war das Spiel endgültig entschieden. Trotz des Rückstands steckte Schöneiche erfreulicher Weise aber nicht auf, so dass unsere Jungs bis zum Ende gefordert wurden und konzentriert sein mussten, um den Ehrentreffer von Schöneiche zu verhindern. Auch in der 2. Hälfte entwickelte sich so noch ein sehr ansehnliches Spiel mit einem klaren Chancenplus für uns, aber auch einigen torgefährlichen Aktionen von Schöneiche.
Am Ende konnten sich die Jungs über einen verdienten 6:0 Erfolg und den fast sicheren Einzug in die Meisterrunde freuen.

Für die FI spielten diesmal: Zeno – Yannick, Jonah (1 Tor), Arne – Lasse (1 Tore, Richard (2 Tore), Noah (1 Tor), Johann (1 Tor)

Unsere FII spielten einen Tag später gegen die FI von Schöneiche. Die vergangenen Siege gegen Bad Saarow und Fürstenwalde hatte den Jungs Selbstvertrauen gegeben. Mit Schöneiche wartete nun aber doch ein anderes Kaliber, zumal nach der hohen Niederlage am vorangegangenen Wochenende, Schöneiche besonders motiviert schien, zumindest ein SVW Team in der Hinrunde zu besiegen. Entsprechend energisch und mit hohem Tempo spielte Schöneiche dann auch.
Wir schlugen uns in der Defensive wirklich tapfer. Der läuferische und kämpferische Einsatz war bei allen Jungs bis zur letzten Minute super. Die Zweikämpfe wurden gut angenommen. Ausschlaggebender Unterschied für den Sieg von Schöneiche war aber vor allem die bessere Raumaufteilung und Ordnung im Spielaufbau. Was aber nicht wirklich verwundert. In dem Spiel zeigte sich deutlich, dass unsere Jungs in dieser Formation erst seit gut drei Monaten zusammenspielen und mitunter noch der Überblick und die Ruhe bei den Aktionen fehlt. Zu oft orientierten wir uns mit allen Spielern in Richtung Ball und verloren dabei gegenerische Spieler aus den Augen. Schöneiche nutzte die dadurch entstehenden Räume konsequent aus, so dass das Spiel bereits zur Halbzeit entschieden war.

Toll, dass sich die Jungs trotz des Rückstands aber überhaupt nicht entmutigen ließen, immer wieder mit vereinten Kräften verteidigten und bei eigenem Ballsitz versuchten, gefährlich vor das Schöneicher Tor zu gelangen. Ein Treffer war uns diesmal aber leider nicht vergönnt und der Erfolg von Schöneiche (11:0) schließlich auch in der Höhe absolut verdient.

Für F II spielten diesmal: Jannik – Benjamin, Noah R., Jaron – Luca, Marvin, Artou – Sergio

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.