F I und F II mit erfolgreichen Testspielen in Strausberg

Bei schönstem Herbstwetter ging es am vergangenen Sonntag für die F1 und F2 zu Testspielen gegen die Teams vom FC Strausberg. Aufgrund von Urlaub war unsere Spielerdecke etwas „ausgedünnt“. Die F2 erhielt daher diesmal Unterstützung von Carl und Colin aus der F3, die ihre Sache super machten.
Dem Wetter angemessen war es für beide Teams ein rundum gelungener Vormittag in äußerst entspannter Atmosphäre bei fairen und herausfordernden Gegnern. Wir einigten uns jeweils auf 3×20 min. Spielzeit.
Die Jungs der F2 hatten in dieser Form noch nie zusammengespielt, zudem ohne einige Stammkräfte, so dass wir gespannt waren, wie die Jungs die ungewohnte Situation meistern würden. Um es vorweg zu nehmen: hervorragend.
Das erste Drittel verlief sehr ausgeglichen, bei dem beide Teams zunächst etwas Mühe hatten, möglichst geordnet zu verteidigen und anzugreifen. Wir erarbeiteten uns einige Chancen, die aber noch ungenutzt blieben. Für die Altersklasse erstaunlich, stand es nach 20 min weiterhin 0:0. Im 2. Drittel war deutlich zu merken, dass sich die Jungs aufeinander eingestellt hatten. Das bessere Zusammenspiel und auch viele gute Einzelaktionen sorgten für reichlich Torgefahr bei Strausberg. Aber der Strausberger Torhüter hielt in dieser Phase wirklich toll und schien nicht überwindbar. Letztlich war es dann ein kurioses Eigentor, welches uns nach einem unglücklichen Gegentor, zum ersten Mal an diesem Tag jubeln ließ. Im letzten Drittel wurde es spielerisch noch besser, wir hatten das Spiel jetzt gut im Griff und waren konsequenter vor dem Tor. Nach vier weiteren Toren, bei nur einem Gegentreffer, konnten die Jungs glücklich und zufrieden mit ihrer Leistung und dem 5:2 Erfolg den Platz verlassen.

Für die F II spielten diesmal: Jannik – Noah R., Colin (1 Tor) – Artou, Jaron (2 Tore), Carl, Marvin (1 Tor); 1 ET

Unsere F1 traf mit der F1 von Strausberg auf einen Gegner, der in seiner Staffel bisher noch keine Punkte abgegeben hatte. Ohne Einwechselspieler ging es gegen einen guten Gegner auch darum, sich die Kräfte richtig einzuteilen und dennoch spielerisch bestimmend aufzutreten.
Die Anfangsminuten gerieten noch etwas unsortiert. Insbesondere in der Rückwärtsbewegung ließen wir den Gegner zuviel Platz. Mit zunehmender Spieldauer fanden sich die Jungs auf ihren Positionen besser zurecht und die Aktionen wurden zielstrebiger. Nach 10 Minuten führten wir verdient 2:0. Anschließend wechselte Strausberg einmal komplett durch , was unsere Jungs aber nicht weiter irritierte. Während Strausberg jetzt nur noch selten vor unser Tor kam, legten wir noch drei weitere – teilweise sehenswert herauskombinierte – Tore nach. Im 2. Drittel verliefen die ersten 10 Minuten relativ ausgeglichen, zwar mit einem Chancenplus und zwei Toren für uns, aber auch zwei Gegentreffern. Nach erneuter Strausberger Rotation blieben wir am Drücker und bauten die Führung noch um zwei Tore aus. Das letzte Drittel geriet dann zu einem wahren Torfestival. Die Jungs waren jetzt in toller Spiellaune mit nachwievor hohem Laufpensum. Insgesamt 11 Tore gelangen uns noch, zum überraschend deutlichen 20:5 Erfolg, so dass auch die F1 allen Grund hatte sich, vor allem über die spielerische Leistung zu freuen.

Für die F I spielten diesmal: Zeno – Lasse (3 Tore), Jonah – Noah (2 Tore), Richard (12 Tore), Yannick (2 Tore); 1 ET

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.