Sven Misler verpasst die Überraschung knapp

Ganz dicht stand Sven Misler vor der großen Überraschung: Im fünften Satz führte der Woltersdorfer gegen Dietmar Kultus, den im Vorjahr besten Tischtennis-Spieler der 2. Kreisklasse (52:10 Siege), mit 10:8. Doch dann zeigte Sven Nerven und musste sich noch mit 10:12 geschlagen geben. Ärgerlich.

An der klaren Niederlage der dritten Mannschaft des SVW beim ungeschlagenen Staffel-Favoriten SG Rauen III hätte selbst ein Überraschungserfolg nichts geändert. Mit 1:10 standen die Gäste bei auf verlorenem Posten. In beiden Doppeln gelang nur je ein Satzerfolg.

Die Einzelrunde startete dann zwar mit einem 3:1 von Routinier Heinz Maleck über Mario Brünig, doch dies sollte der einzige Teilerfolg der Gäste bleiben. Rauen III war in allen Belangen überlegen und überließ den Woltersdorfern insgesamt nur acht Satzgewinne.

Punkte: Maleck 1:2,5, Klose 0:2,5, Thomas 0:2,5, Misler 0:2,5

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.