E1 baut Tabellenführung gegen SG Rauen aus

SAMSTAG, 08.10.2016 – 10.00Uhr

SV 1919 Woltersdorf vs. SG Rauen = 10:2

Das Spiel Erster gegen Zweiter der Kreisliga Mitte versprach deutlich mehr Spannung als die Spiele der letzten Wochen (Ausnahme: FV Erkner 1920). Mit gleicher Punktzahl und gleichem Torverhältnis führten beide Teams die Tabelle an – wir hatten ein Tor mehr geschossen, aber eben auch ein Tor mehr zugelassen.

Durch die leichten Spiele in den letzten Wochen besteht immer die Gefahr des Schlendrians und evtl. Überheblichkeit der Spieler. Aus den letzten Spielen des Gegners hatten wir vorher die entscheidenden Spieler selektiert und wollten besonderes Augenmerk darauf legen.

Das Spiel begann, wie immer in den letzten Wochen, sehr druckvoll und mit ersten spielerischen Aktionen. Ben hatte die erste Chance doch leider prallte sein toller Schuss von der Unterlatte auf die Torlinie und überquerte diese dabei nicht. Anschließend kam auch Rauen vor unser Tor und nach einem Pass von links, quer durch unseren Strafraum, netze Rauen halb rechts aus ca. 12m ein. Das war die 4. Minute, doch Panik entstand nirgendwo. Sofort motivierende Worte der Spieler untereinander, Kopf frei machen – Vorwärts sollte es gehen.  In der 6. Minute eroberte Emil den Ball im Getümmel und konnte mit links aus 12 m präzise in die linke Torwartecke schießen. Eine gute Antwort, denn jetzt liefen die Jungs richtig heiß. Anders als der Endstand vielleicht vermuten lässt, war Rauen überhaupt keine schlechte Mannschaft. Die Sportfreunde spielten sehr gut mit, haben körperlich dagegen gehalten und man konnte auch klar erkennen, dass sie vernünftigen Fußball spielen können.

Spielerisch war es sicher eine der besten Partien unseres Teams.  Viele Doppelpässe, sehr gute Mitnahme von Ball und Mitspielern, Aggressivität in den Zweikämpfen und sehr viel Überblick. Die Abwehr stand bis auf ganz wenige Ausnahmen sehr stabil und nahm auch unseren Torwart immer wieder mit ins Spiel. Nach vorne passierte extrem viel über die linke Seite, auf der sich die Spieler fast blind verstanden. Dafür gab es über die rechte Seite, oft aufgrund der Schnelligkeit von Yannic und des heute wieder guten Passspiels von Herrmann, genügend Entlastungsangriffe, welche an besonders guten Tagen zu noch mehr Toren geführt hätten.

13. Minute: Julien mit geschicktem Pass auf Ben und dieser brachte uns in Führung. Eckball in der 15. Minute von der linken Seite – Emil auf Julien und dieser köpfte wieder einmal ein. Timing und Kopfballtechnik für 9 Jahre – perfekt (nichts wofür sich die Trainer belobigen müssten – wir trainieren so etwas nicht). Das es zur Halbzeit erst 3:1 stand, lag eben auch daran, dass Rauen gut mitspielte.

Halbzeitansprache: Es gibt nichts zu meckern, aber Lob für die vielen schönen Spielszenen.

Anpfiff zur zweiten Halbzeit. Sofort wieder Eckball, wieder Emil auf Julien – gleiche Szene, gleiches Kopfballtor. Trainieren die heimlich? Eine Minute später Kombination über links – Emil auf Ben – Abschluss 5:1. Nun war Rauen geschlagen und unsere Mannschaft hatte Oberwasser. Die nächsten Tore fielen in der 33. (Emil/Ben) und 34. Minute (Ben/Oskar). Dann gab es trotzdem nochmal eine kleine Unsicherheit in der Abwehr und einen Gegentreffer durch Rauens Kapitän. Ab der 40. Minute stellten wir unser System um und spielten verstärkt über beiden Außenpositionen. Die letzten 3 Tore waren dann Kombinationen der 3 Offensivkräfte. Wobei es viel zu einfach wäre, diesen Spielern ein besonderes Lob auszusprechen – sie waren eben für den Abschluss zuständig. Davor gab spielerische Elemente, die mit ganz viel Übersicht aus der Abwehr ins Mittelfeld und dann eben in den Angriff getragen wurden. Die ganze Mannschaft war daran beteiligt. Wir konnten während des Spiels auch wieder verschiedene Spieler auf unterschiedlichen Positionen testen.

Fazit: Ein guter Gegner und ein starkes Spiel unseres Teams. Nun wollen wir den ersten Platz dauerhaft verteidigen und unser Zwischenziel, die Meisterrunde, erreichen.

Für den SV 1919 Woltersdorf spielten (Tore/Vorlagen):

FINN S. (TW) | LUCA | OSKAR (0/1) | JULIEN (3/2) | RUVAN | FINN „HERRMANN“ | YANNIC | PHILIPP | EMIL (3/4) | BEN (4/2)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.