E1 mit Derbysieg in Erkner

SONNTAG, 25.09.2016 – 9.00Uhr

FV Erkner 1920 vs. SV 1919 Woltersdorf = 3:4

Derbytime in Erkner.

Mit einem Sieg im Derby wollten wir unsere gute Ausgangsposition und die Tabellenführung der Kreisliga Mitte behaupten.

In den letzten Jahren hatten wir Erkner immer besiegt, im letzten Jahr sogar den damals älteren Jahrgang.

In diesem Jahr sollte es deutlich spannender werden, denn Erkner, mit neuem Trainer, hatte sich spielerisch, aber vor allem kämpferisch, stark verbessert.

In den ersten beiden Spielminuten hatten wir bereits 2 große Chancen, welche wir allerdings wieder einmal nicht verwerten konnten. Erkner, mit dem ersten Angriff und nach einer sehenswerten Einzelaktion, erzielte dafür in der 3. Spielminute das 1:0. Es dauerte 2 Minuten ehe Emil mit einer Bogenlampe, halb Schuss, halb Flanke den gegnerischen Torwart zum 1:1 überwinden konnte. In den nächsten 15 Minuten entwickelte sich ein ansehnliches Spiel zweier guter Mannschaften. Wir hatten zwar deutlich mehr Torchancen, konnten diese allerdings, wie bereits in den letzten Spielen, nicht in zählbare Erfolge ummünzen. Erst durch einen Standard in der 22. Minute belohnten wir uns. Ben flankte eine Ecke perfekt auf Julien, welche seine Kopfballstärke zum Führungstreffer ausspielte.

Halbzeitpause und die Ermahnung an das Team. Hier war nichts gewonnen, dafür hatte Erkner zu viele gefährliche Konter. Gerade unsere Abwehr wirkte, sicherlich durch die zum Teil extrem schwachen Gegner aus den letzten Spielen, ziemlich eingelullt und stand nun auf einmal Erkneranern auf Augenhöhe gegenüber.

Die zweite Halbzeit begann und wieder kreierten wir mit schönem Kombinationsfußball und ansehnlichen Einzelaktionen viele Chancen. Ein Standard in der 29. Minute sollte uns eigentlich Ruhe bringen. Ecke diesmal von Emil und Yannic köpfte den Ball druckvoll über die Linie. 1:3 – es war absolut verdient.

Wir wechselten und wollten möglichst vielen Spielern Einsatzzeiten geben. Ein Fehler, denn durch die vorübergehende Unordnung und einen kurzen Aussetzer unseres Torwarts kam Erkner sofort zum Anschlusstreffer. Nicht genug, eine Minute später, unser Team war noch immer nicht beruhigt, glich Erkner zum 3:3 aus. Der Spielverlauf war auf den Kopf gestellt und ein Unentschieden war für uns keine Option. Es musste wieder Ruhe rein und endlich beendete Emil einen unserer vielen Angriffe mit einem satten Vollspannschuss. 36. Spielminute 3:4.

Nun waren noch 10 Minuten zu spielen, es gab einen Schlagabtausch. Insgesamt hatten wir im gesamten Spiel deutlich mehr Torchancen, aber die wenigen Angriffe der Erkneraner waren ebenso gefährlich. Hier konnte sich unser Torwart auszeichnen und spielte sehr gut mit. Aber wie es oftmals so ist. Machst du die Dinger vorne nicht rein, wirst du irgendwann vom Gegner bestraft. Am Ende hatten wir auch verdientes Glück.

FAZIT: Gerade nochmal gut gegangen, mit etwas Glück verdient gewonnen. Wir waren das bessere Team und das Ergebnis hätte zu unseren Gunsten höher ausfallen müssen. Glückwunsch an Erkner für das gute Spiel.

In der nächsten Woche geht’s zum ersten Pokalspiel. Storkow 1 ist unser Gegner. Natürlich beobachten wir die Ergebnisse unserer Gegner und fragen uns, wie Storkow 2 im vereinsinternen Spiel Storkow 1 am letzten Wochenende mit 21:1 besiegen konnte. Was sagt das über unseren Gegner aus? Wundertüte? Wir müssen uns wohl überraschen lassen, wer dann für Storkow 1 aufläuft.

Für den SV 1919 Woltersdorf spielten (Tore/Vorlagen):

FINN S. (TW) | LUCA (0/0) | OSKAR (0/0) | JULIEN (1/0) | RUVAN (0/0) | PHILIPP (0/0) | FINN „HERRMANN“ (0/0) | YANNIC (1/1) | EMIL (2/1) | BEN (0/1)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.