Erste wieder Spitze

Mit dem 3:1 (1:0)-Heimsieg gegen den FC Concordia Buckow/Waldsieversdorf haben unsere Fußballer die Tabellenspitze der Ostbrandenburgliga zurückerobert und sind nun wieder die Gejagten im engen Kampf um den Aufstieg. Ärgster Konkurrent bleibt der 1. FC Frankfurt II, der diesmal pausieren musste, und nun mit zwei Punkten Rückstand wieder gleich viele Spiele absolviert hat wie der SVW. Union Frankfurt liegt drei Zähler hinter dem SVW, hat aber ein Spiel mehr auf dem Konto.

Die Partie in heimischen Gefilden begannen unsere Männer wie gewohnt sehr konzentriert und mit ruhigem, aber offensiv ausgerichteten Spielaufbau. Doch der Gegner ließ dies kaum zu, stand sehr kompakt im Mittelfeld und ließ nur wenige Chancen entstehen. Selbst versuchte er es mit langen Bällen in die Spitze, doch die Woltersdorfer Abwehr stand sicher – trotz halber Neubesetzung: Die Mannschaft muss weiterhin zahlreiche Ausfälle durch Krankheit, Verletzung und dienstliche Verpflichtungen kompensieren.

Nach einer guten halben Stunde wurden die Angriffsbemühungen des SVW endlich belohnt: Felix Westphal versenkte den Ball zur verdienten 1:0-Führung. Kurz danach mussten die Gäste ihren verletzten Stürmer ersetzen – gewiss eine Schwächung, da ihre Ersatzbank ohnehin nur mager besetzt war.

Nach der Pause dann gleich der Rückschlag für den SVW: Nach Ballverlust in der eigenen Hälfte und Abstimmungsproblemen in der Abwehr beim Rückwärtsgang kamen die Gäste zum Ausgleich (47.). Doch es spricht für unsere Mannschaft, dass sie dadurch nicht in Hektik verfiel, sondern das Spiel wieder bestimmte und Torchancen erspielte. Die Treffer von Basti Mähl (55.) und Felix Kästner (88.) verdienter Lohn für ein gutes Spiel, auch wenn die Chancenverwertung unserer Männer erneut nicht optimal war.

Am kommenden Samstag geht es zum abstiegsbedrohten EFC Stahl II – gewiss keine leichte Aufgabe, wenn man bedenkt, welch enorme Kräfte im Abstiegskampf freigesetzt werden können (siehe SVW im Vorjahr!). Dennoch: Daumendrücken und viel Erfolg, Männer!

Aufstellung SVW: Hirt – Scheibner, Magin (86. Meßmann), Döring, Post – Bester, Schrottge, Reimer, Kästner (90. Baganz), Mähl (78. Clemenz) – Westphal

Tore: 1:0 Felix Westphal (33.), 1:1 Tobias Opitz (47.), 2:1 Bastian Mähl (55.), 3:1 Felix Kästner (88.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.