Erster Auftritt unserer Ersten

Gleich am ersten Samstag des neuen Jahres bestritten unsere Fußballer der 1. Männermannschaft ein gut besetztes Hallentrunier der SG Schulzendorf. Am Ende belegten sie unter den acht Teilnehmern (Sokol Vinor Prag, MKS Cargovia Kargowa  aus Polen, SV Schmöckwitz Eichwalde, SSV Köpenick Oberspree, FV Erkner, SV Woltersdorf, FSV Blau-Weiss Mahlsdorf Waldesruh, SG Schulzendorf) den vierten Platz.

Im ersten Spiel gegen FSV Blau-Weiss Mahlsdorf Waldesruh tat sich unsere Erste auf dem glatten Hallenboden und dem Spielball aus Filz sehr schwer. Zudem war das Team so gar nicht eingespielt, es verlor verdient mit 1:3.
Im zweiten Gruppenspiel stand der SVW bereits mit dem Rücken zur Wand: Um im Tunrier zu verbleiben, musste ein Sieg her. Es ging gegen den FV Erkner. Wie im ersten Spiel gerieten unsere Männer schnell in Rückstand. Doch dann übernahmen sie das Spielgeschehen. Mit Kampf und guter Mannschaftsmoral gewannen sie 4:2.
Im letzten Gruppenspiel gegen den Vorjahressieger aus Polen musste wieder ein Sieg her, um sicher eine Runde weiter zu sein. Es war das beste Spiel unserer Mannschaft. Die Gäste aus Polen hatten zu keinem Zeitpunkt den Hauch einer Chance. Wir gewannen 4:1, womit der Gruppensieg vor Mahlsdorf/Waldesruh und Erkner gesichert wurde.

Im Halbfinale ging es gegen den Zweitplatzierten der Gruppe A, den SV Schmöckwitz Eichwalde. Unsere Männer kamen nach der langen Pause zwischen Vorrunde und Halbfinale nicht so recht ins Spiel, lagen bis drei Minuten vor Schluss auch 0:2 zurück. Doch die Mannschaft zeigte wieder große Moral und kam Sekunden vor Schluss zum verdienten Ausgleich. Im Siebenmeterschießen traten Basti Mähl, Steven Schrottke und Christian Krüger an den Punkt. Es trafen alle außer unserem Kapitän, der am Pfosten scheiterte. Schade.
Im Spiel um Platz 3 war dann der Gastgeber SG Schulzendorf unser Gegner, der ebenfalls im Siebenmeterschießen an Blau-Weiß Mahlsdorf/Waldesruh scheiterte. Die Puste beim SVW war leider raus. Viele unerklärliche Fehler und falscher Ehrgeiz prägten unser Spiel, das mit der schlechtesten Leistung 1:4 verloren ging. Dennoch geht der 4. Platz in Ordnung.

Für den SVW spielten:  Christian Krüger, Fabian Kussatz, Steven Schrottge, Florian Post, Bastian Mähl, Rocco Kranz, Felix Westphal, Felix Kästner

Infos: Daniel Dloniak

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.