Kein Sieg, aber drei Punkte

Die fünfte Mannschaft hat gegen Spitzenreiter Pneumant Fürstenwalde VI keinen Sieg landen können, beim 3:10 gegen den haushohen Favoriten aber dennoch drei Zähler auf ihr Konto gebracht. Der Rätsels Lösung: Die Gäste traten nur mit drei Spielern an und gaben daher drei Begegnungen kampflos ab.

Damit beendet die Fünfte die Hinrunde mit 2:22 Punkten auf dem vorletzten Tabellenplatz in der 3. Kreisliga. Als bester Woltersdorfer Spieler der Runde erwies sich Neuzugang Erik Misler, der mit 15:16 Siegen nahezu auf eine ausgeglichene Bilanz kommt.

Punkte: Erik Misler 0:2,5, Sven Misler 0:2,5, Borchert 0:3, Kilian 0:2 – 3 Punkte kampflos

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.