Dritter Platz in Berliner Pokal-Runde

Unsere Volleyballer haben erneut ein tolles Pokalturnier in Berlin gespielt und belegten am Ende einen hervorragenden dritten Platz. Seit Jahren spielt unsere Mixd-Mannschaft in dieser höchsten Staffel der vom Berliner Turnerbund organisierten Turnier für Freizeitteams. Diese finden dreimal im Jahr statt, insgesamt treten 54 Mannschaften in sechs verschiedenen Staffeln an. Die beiden besten steigen jeweils auf, die drei letzten ab. Gespielt wird pro Runde mit neun Mannschaften, jeder gegen jeden zwei Zeitsätze à acht Minuten.

Unsere „Oldie-Truppe“ bringt in dieser höchsten Pokalrunde stets den größten Altersdurchschnitt aufs Parkett, kann aber auf hohem Niveau noch immer gut mithalten. Das Konzept ging auch diesmal auf: die „Langen“ fangen zum Blocken und Angreifen vorn an, und Eberhard Sölter steht zu Beginn an der Aufgabe, um die Bälle platziert und  fehlerlos übers Netz zu schlagen. Unser Team fand von Anfang an gut in die Spiele. Gert Herrmann ist ein sehr guter Turnierspieler, der wie Dirk Dawidovski und Thomas Schulze entscheidende Angriffsschläge in einen Punkt umwandelt. Gegen Ende des Turniers waren unsere Spieler ein bisschen geschafft und gaben Sätze ab, die vielleicht zu gewinnen waren. Doch letztendlich erkämpften unsere Volleyballer erneut ein tolles Ergebnis, womit sie in der höchsten Staffel bleiben. Leider gelang es ihnen noch nie, den Wanderpokal nach Woltersdorf zu holen – doch die nächste Runde kommt…

Für den SVW spielten: Eberhard Sölter, Thomas Schulze; Dirk Dawidovski, Gert Herrmann, Grit Worm, Anne Marchand

Infos: Anne Marchand

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.