Meistertitel in Reichweite

Nach langer Diskussion mit unserem Gegner und dem Staffelleiter fand am Sonntag die Partie zwischen unseren A/B Junioren und Union Fürstenwalde II statt. Leider konnte keiner voraussehen, dass die Partie bei „total besch… Wetter“ laufen sollte. Die Himmelsschleusen öffneten sich am Morgen und stellten erst Nachmittag ihren Betrieb wieder ein. Peitschender Regen beeinträchtigte beide Mannschaften und die mitgereisten Fans sehr. Zum Glück für alle Beteiligten fand die Partie nicht im Friesenstadion auf Naturrasen, sondern im Sportforum auf Kunstrasen statt, was dem Spielablauf zu Gute kam. Am Ende des Spiels stand es 5:2 (3:1) für den SV Woltersdorf gegen die tapfer kämpfenden Spieler von Union Fürstenwalde II.

Von Beginn an war unseren Spielern anzumerken, dass ein Sieg Voraussetzung für den Kreismeistertitel war. Doch die Fürstenwalder stellten die Räume geschickt zu, und Möglichkeiten blieben in der Anfangsphase Mangelware. Nach einem Eckball kam der Ball vom Gegner zum Kapitän Felix Kästner, der knallhart den Ball in die Maschen donnerte. Durch diese Führung kam unsere Mannschaft besser ins Spiel und erkämpfte sich ein Übergewicht. Kurz nach dem Führungstreffer kam Rocco Kranz nach einem tollen Pass über die linke Seite und schön freigespielt zur 2:0-Führung.
Die Fürstenwalder, die mit einem Spieler weniger agierten, waren sehr verunsichert und ließen uns viele Freiräume. So kam Rocco erneut auf der linken Seite zum Abschluss, doch der Ball sprang von der Unterkante der Latte nur auf die Torlinie, Felix Herrmann stand richtig und vollendete per Kopf zum 3:0. Nach dieser deutlichen Führung ließ unsere Mannschaft ein wenig nach und Union versuchte, mit schnellen Kontern zum Erfolg zu kommen. So profitierten die Unioner von einem Stellungsfehler in unserer Abwehr, was sie zum 1:3 ausnutzten. Mit diesem Resultat gingen beide Mannschaften klatschnass in die Halbzeitpause.

Darin wurde von den Trainern angemahnt, weiter konzentriert zu spielen, um die Führung auszubauen und dem Gegner den Mut zu nehmen. Doch leider ging der Schuss nach hinten los, denn Henning fälschte einen Schuss ab – und es stand nur noch 2:3. In dieser Phase war eine gewisse Unsicherheit in unserer gesamten Mannschaft zu erkennen, doch nach 10 Minuten Bangen wurden das Spiel unserer Mannschaft wieder zielstrebiger und Chancen herausgespielt. In der 70. Minute fasste sich Nico Kästner ein Herz, setzte von der Mittellinie zum Dribbling an und schoss flach auf das Tor. Der Keeper hielt den Ball und wehrte ihn genau vor die Füße von Cousin Felix Kästner ab, der zum beruhigenden 4:2 einschoss. Nach diesem Treffer war die Partie entschieden, denn der Gastgeber war kraftmäßig am Ende und hatte nichts mehr zum Zusetzen. Kurz vor dem Ende der Partie kam wieder Felix Kästner im Strafraum an den Ball und ließ sich mit einem straffen Schuss die Chance zu seinem ditten Treffer nicht entgehen. 5:2-Endstand.

Mit diesem Sieg stehen unsere A/B-Junioren kurz vor dem Meistertitel, denn am kommenden Wochenende reicht ein Unentschieden gegen Trebus zum 1. Tabellenplatz.
Außerdem haben sie am Freitagabend die Gelegenheit, Pokalsieger zu werden, denn ab 19 Uhr geht es in Bad Saarow gegen den SV Tauche um den Kreispokal.

Aufstellung: Paul Illes – Fabian Magin, Thomas Kuppelmayr, Alex Hirt (Rudolf Dietl) – Max Kinski, Nico Kästner, Henning Pürschel, Rocco Kranz – Bastian Mähl – Felix Herrmann (Hendrik Zabel), Felix Kästner

Tore: 3 x Felix Kästner, Rocco Kranz, Felix Herrmann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.