Kreispokal: SVW gegen Union Fürstenwalde II 2:0

Im Pokalviertelfinale zeigten wir trotz unseres Sieges, nicht unsere beste Seite. Einige Fehler im defensiven Mittelfeld eröffneten den Gästen immer wieder die Möglichkeit Unruhe vor unseren Strafraum zu erzeugen. Aber die Abwehr leistet gute Arbeit und ließ sich nicht abschütteln, auch wenn das nach vorne spielen einige Wünsche offen ließ. So kamen wir zu einigen guten Torchancen, aber ein Abschluss durch fehlendes Durchsetzungsvermögen offenbarte sich.

Erst nach der Halbzeit entfaltete die erste Umstellung ihre Wirkung. Nikolas kam für Eugene und Niels tauschte mit Eric die Position damit wir im Mittelfeld mehr Druck aufbauen konnten. Und Niels bestätigte die Umstellung mit dem 1:0 Führungstreffer in der 61. min. Ein Pass von Tobi durch die Spitze und Niels umläuft den Verteidiger rechtsherum und verwandelt mit einem Schuss ins lange linke Eck.

Fürstenwalde gab sich ohne Wechselspieler nicht geschlagen und wollte den Ausgleich. Leider liefen Sie immer ins Abseits, da die Abwehr um Leon, Joe, Niklas und Robert nicht patzte. Schließlich bauten wir noch mehr Druck auf, in dem für Clemens- Alexander und für Eric – Oliver eingewechselt wurden. Sie sorgten noch einmal für frischen Wind. Zu viel für Fürstenwalde die hart gekämpft hatten. Und so erhöhten wir in der 67. min, durch ein schönes Zuspiel auf gleicher Höhe von Niels auf Tobias vorm 5 Meter Strafraum auf 2:0.

Im gesamt ein faires Spiel unter der Leitung des Unparteiischen Herr Hertel, der das Spiel souverän leitete.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.