Woltersdorf festigt Platz zwei

Die erste Mannschaft des SVW hat mit einem 10:6-Auswärtssieg bei Phönix Bad Freienwalde den zweiten Platz in der Tabelle der Landesklasse, Staffel 3, gefestigt. Das Team verfügt zwei Spieltage vor Ende der Saison über 20:8 Punkte. Gefahr für Platz zwei droht jedoch vom derzeit Viertplatzierten Golzow (18:10), der mit Siegen in den Schluss-Partien über die beiden Bad Freienwalder Teams die Woltersdorfer noch überflügeln kann. Woltersdorf muss unter anderem noch beim klaren Spitzenreiter Rot-Weiß Werneuchen (27:3) antreten, dem in der Hinrunde in eigener Halle die einzige Saison-Niederlage beigebracht wurde.

In einer auf zwei Positionen veränderten Besetzung hatten die Woltersdorfer beim Tabellenletzten weit mehr Mühe als im Hinspiel, das 10:0 ausgegangen war. Eine starke Partie bot einmal mehr Andreas Merkel, der alle seine vier Einzel sicher gewann. Er verbesserte seine Saison-Bilanz damit auf 40:11 Siege.

Gerd-Peter Wulfmeier und Karsten Heidt gewannen je zwei ihrer drei Einzelpartien. Und auch Ersatzmann Andreas Arndt, der den beruflich verhinderten Oliver Osterwinter vertrat, verbuchte mit dem 3:0-Erfolg über Ilona Münder ein Erfolgserlebnis. Bei den Gestgebern holte Viktor Oberderfer gleich drei Siege und musste beim 1:3 nur die Überlegenheit von Andreas Merkel anerkennen.

Punkte: Merkel 4:0,5,  Wulfmeier 2,5:1, Heidt 2,5:1, Arndt (E) 1:3,5

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.