Mit den Eisernen auf der Grünen Woche

Welch aufregender Tag für unseren F I-Junioren: Am gestrigen Sonntag konnten sie ihre Stars vom 1. FC Union Berlin auf der „Grünen Woche“ treffen, sie auf die Showbühne der Brandenburg-Halle begleiten und gemeinsam mit ihnen bei „Eberswalder“ und  im gläsernen Kochstudio leckere Speisen zubereiten und genießen.

Bereits vor ihrem großen Auftritt waren John, Jonah, Ole, Iden, Julien, Lennox und Ian, die den Berliner Zweitligisten aus Köpenick in ihr Herz geschlossen haben, sehr aufgeregt – sehen sie die Profi-Fußballer  doch sonst nur von den Zuschauerrängen der Alten Försterei. Nun lernten sie Christian Stuff, Markus Karl und Felipe Gallegos persönlich kennen, sammelten Autogramme auf ihren Trikots und löcherten die Spieler mit Fragen. Auch Finanzchef Nico Schäfer sowie Stadionsprecher Christian Arbeit waren in die Berliner Messehallen unterm Funkturm mitgekommen und standen unseren Kids Rede und Antwort. Vor allem Nico Schäfer hatte viel Spaß mit unseren Youngstern, bekam er doch „heiße Tipps“, wer gut ins Trikot der „Eisernen“ passte.

Danach begleiteten unsere kleinen Fußballer die großen Profis auf die Showbühne, standen gemeinsam mit den Stars vor reichlich neugierigem Publikum Rede und Antwort auf die vielen Fragen der Radiomoderatoren von Antenne Brandenburg – und hatten mit teils kecken Äußerungen so manchen Lacher auf ihrer Seite.

Anschließend zog der Tross zum Stand des Top-Sponsors von Union Berlin, „Eberswalder“, wo alle die leckere Stadionwurst probierten, die von den Fans bei Heimspielen in der Alten Försterei geliebt wird. Auch „Stuffi“ bekannte, dass er gern mal eine „reinschiebt“.

Zum Schluss ging es ins pro agro-Kochstudio, wo eigentlich alle gemeinsam unter Anleitung Brandenburger Spitzenköche den Kochlöffel schwingen wollten. Doch leider war es darin zu eng für so viele Köche. So kam es zur Arbeitsteilung, wie es in jeder guten Mannschaft sein sollte: Die Profis übernahmen Kochschürzen und -löffel, die Woltersdorfer Nachwuchskicker das Verteilen der Speisen an die vielen Schaulustigen, die einhellig bestätigten, dass alles sehr schmackhaft war: Küchenchef Frank Schwabe vom Hotel „Haus Chorin“ hatte das Wildragout mit Champignons in Choriner Wacholderrahm mit honigglasierten Kürbisspalten gut vorbereitet.

Dann noch ein paar Interviews fürs Fernsehen, Erinnerungsfotos und Freude über die Union-Bälle mit Unterschriften aller Spieler – und schließlich sackte die Aufregung ein wenig. Es bleibt die Erinnerung an einen erlebnisreichen Tag, den unsere Kids wohl nie vergessen werden. Und gewiss haben sie nun genügend Motivation,  ihren großen Vorbildern noch mehr nachzueifern und das eigene Training zu intensivieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.