SVW-Schüler trotz Niederlage Herbstmeister

Die Schülermannschaft des SV Woltersdorf hat in der Landesliga am achten Spieltag ihr erstes Match verloren. Gegen den ESV Prenzlau, den man im Hinspiel noch 10:4 besiegt hatte, unterlag das Team mit 5:10. Da in der Schüler-Liga drei Punkterunden gespielt werden, kommt es damit im dritten Vergleich gegen Prezlau am 9. März zum entscheidenen Spiel um den Staffelsieg.

Da aber das eigentlich 10:2 gewonnene Spiel der Prenzlauer gegen Frankfurt (Oder) wegen falscher Aufstellung am Grünen Tisch mit 0:10 gewertet wurde, ist Woltersdorf mit 14:2 Punkten Herbstmeister, Prenzlau folgt mit 12:4 Zählern auf Platz zwei.

In Prenzlau war Marvin Harbsmeier wieder die Zuverlässigkeit in Person und holte 3,5 Punkte. Im Doppel gewann er mit Markus Müller  gegen Joey Voss/Alina Schön mit 3:1. Gänzlich leer ging Adrian Metzner aus, der ansonsten immer viele Punkte beigesteuert hatte.

„Es gibt Tage, da klappt einfach nichts“, meinte Übungsleiter Gerd-Peter Wulfmeier und bezog sich auch auf  Markus Müller, der  einen rabenschwarzen Tag erwischt hatte. Zudem hatte er Pech, dass er in seinem dritten Einzel mit dem Fuß umknickte und verletzt weiter spielen musste. Ansteigende Tendenz zeigte Jannik Senftleben. Er holte einen Punkt und hätte auch die Chance gehabt, ein weiteres Spiel zu gewinnen.

Punkte: Harbsmeier 3,5:0, Senftleben 1:2,5, Müller 0,5:4, Metzner 0:3,5

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.