Dominante E-1 siegt in Bad Saarow mit 3:0

Am Sonnabend hieß es mal wieder früh aufstehen. Um kurz nach halb acht trafen wir uns zur Abfahrt nach Bad Saarow, wo die E-1 ihre Serie von ungeschlagenen Spielen fortsetzen wollte. Und es gelang. Sie siegte auswärts mIt 3:0 (1:0). Dabei beeindruckte erneut die dominante Art, mit der die Mannschaft auftrat. Ähnlich wie im Spiel gegen Erkner II wurde der Gegner sehr weit weg vom Tor gehalten, so dass es praktisch keine Torchancen für Bad Saarow gab. Unser Torwart Jonas hatte in der ersten Halbzeit (bei der E-Jugend sind es 25 Minuten) nur einen einzigen Ball zu halten. Das Spiel fand fast nur in der Hälfte der Preußen statt. Die Mannschaft ließ Ball und Gegner laufen, hatte aber trotz aller Überlegenheit zu wenige hochprozentige Torchancen. Der Führungstreffer war eine lang geschlagene Flanke von Louis, die dem Keeper durch die Hände rutschte. Jaronymo haute den Ball zwar in die Maschen, aber er hatte wohl schon vorher die Linie überschritten. In der Pause sagten wir den Jungs, dass sie spielerisch sehr gut seien, aber etwas eher den Abschluss suchen sollten.

Nach dem Wechsel kam Preußen Bad Saarow motiviert aus der Kabine, aber die besseren Chancen hatten wir. Max stand nach einer knappen halben Stunde völlig allein vor dem leeren Tor und verzog aus Nahdistanz. Schon da hätten wir den Deckel drauf machen müssen. Aber die Dominanz der ersten Hälfte blieb und so war es eine Frage der Zeit, bis das 2:0 fiel, zumal Bad Saarow nicht mehr ganz so konzentriert hinten drin stand. So war es Jaronymo, der mit einem herrlichen Schrägschuss von Linksaußen die Entscheidung besorgte. Acht Minuten vor Schluss erhöhte Pierre Philipp auf 3:0. Lucas bewies ein gutes Auge, indem er trotz sehr guter Position den Ball auf unseren Edeljoker spielte, der keine Mühe hatte, den letzten Treffer der Partie zu markieren.

Danach ließen die Woltersdorfer die Zügel etwas schleifen. Vielleicht zollten sie auch ihrem hohen Tempo auf dem großen Platz etwas Tribut. Jedenfalls hatten die Preußen in der vorletzten Minute noch einen Pfostenschuss. Wir hätten den Saarowern den Ehrentreffer durchaus gegönnt, so aber war unser guter Jonas glücklich, endlich mal zu Null gespielt zu haben. Und Leander hatte auch noch zwei sehr gute Chancen, das vierte und fünfte Tor zu machen.

Neun Saisonspiele, die letzten acht davon ungeschlagen: Die Bilanz der E-1 kann sich sehen lassen. Und am kommenden Freitagabend trifft sie unter Flutlicht auf die verlustpunktfreien Storkower. Warten wir ab, ob sie die guten Leistungen der letzten Wochen und Monate dort bestätigen kann.

Für die E-1 spielten:
Jonas Fredrich – Karl Hauke, Tobias Schuldt – Louis Schulz, Lucas Wallenta, Jaronymo Gleichmann – Max Krenkel – Leander Mehlitz, Julian Rapp, Pierre Philipp Hoffmann.

Tore: 0:1 Louis Schulz, 0:2 Jaronymo Gleichmann, 0:3 Pierre Philipp Hoffmann.

2 Gedanken zu „Dominante E-1 siegt in Bad Saarow mit 3:0“

  1. Einfach nur geil ………!!!

    Wie die Mannschaft zur Zeit auftritt und an sich arbeitet !!!Eine tadellose geschlossene Mannschaftsleistung in jeder Hinsicht : Taktisch diszipliniert(Abwehr und Mittelfeld) sowie Geduld und Übersicht(Offensivabteilung)!!! Ein paar lobende Worte auch an Louis !!! War ein Traumtor der Kategorie: Tor des Jahres !!!Speziell aufgefallen ist mir in letzter Zeit,Tobias !!! Was dieser Junge zugelegt hat und kämpferisch leistet …….“Hut ab“,Karl-Heinz-Förster läßt grüßen !!!Auch Karlchen,mit seiner Übersicht , sehr starkem Körpereinsatz und Präsenz auf dem Platz machen uns sehr glücklich !!!Jonas …….sehr,sehr stark nur zweimal gefordert im gesamten Spiel und sensationell gehalten !!!Julian war wieder der Unruheherd der gegenerischen Abwehr,deine Hundelunge kann kaum jemand standhalten !!!Bleib dran und Du schießt bestimmt bald wieder ein Tor !!!Lukas unser Spielmacher,in deinem Alter soviel Spielwitz und Übersicht …….allerhöchstem Respekt !!!Jaronymo was für ein Wirbler und eiskalter Vollstrecker ….deine Technik allererste Sahne !!!Leander kämperisch sehr,sehr stark verbessert und spielerisch eine Augenweide !!!Die Saisonüberraschung schlechthin !!!Max,taktisch immer mehr stark verbessert und damit immer eine Option im Angriff !!!
    Jetzt zu meinem persönlichen Lieblingsspieler: Fillipo !!! Inzaghi braucht deutlich mehr Chancen und Spielzeit als Du,um ein Tor zu erzielen !!!Micha nennt Dich „Edeljoker“, icke nenn Dich effektive tödliche Kobra !!!

    Euer Marcy !!!
    Herzlichen Glückwunsch Phillip Häricke und Klaus zur Meisterrunde !!!

  2. Es macht wirklich Spass, Euch spielen zu sehen. Der Knoten scheint endlich geplatzt zu sein. Und so kämpft sich der „Real Woltersdorf“ Spiel für Spiel nach vorne. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.