Erste mischt vorn mit: 10:5 gegen Bralitz

Die erste Mannschaft des SV Woltersdorf hat auch das Spitzenspiel gegen Rot-Weiß Bralitz mit 10:5 gewonnen und bleibt als Neuling in der Landesklasse, Staffel 3, weiter ungeschlagen. Hinter dem noch verlustpunktfreien Team von Rot-Weiß Werneuchen (8:0) sowie dem TKC Wriezen (8:2) rangieren die Woltersdorfer mit 7:1 Punkten auf dem dritten Platz.

In eigener Halle mussten sich die Woltersdorfer aber sehr strecken, weil die Bralitzer mit den beiden Spielern im oberen Paarkreuz starke Konkurrenz aufboten. So zog Oliver Osterwinter jeweils in dramatischen Fünfsatzspielen gegen Mirco Bartel und Peter Spalding jeweils mit 2:3 den Kürzeren.

Auch Andreas Merkel konnte trotz 2:1-Führung Peter Spalding nicht bezwingen und quittierte seine erst zweite Saisonniederlage. Im Schlüsselspiel gegen Mirco Bartel behauptete sich der beste Woltersdorfer aber mit 11:9 im fünften Satz und gewann auch seine beiden Partien gegen die Gegner aus dem unteren Paarkreuz  sicher. Damit verbesserte er seine glänzende Saisonbilanz auf 11:2 Siege.

Schadlos hielten sich auch Helmut Neumann und Karsten Heidt in den Matches im unteren Paarkreuz und bezwangen jeweils ihre beiden Gegner. Dabei spielte Karsten Heidt von Beginn an mit Schulterproblemen, rettete sich aber im Duell mit Jens Haucke zum 3:2-Erfolg und  gab dann die Begegnung gegen Peter Spalding kampflos ab. Am Erfolg der Woltersdorfer änderte dies nichts mehr.

Punkte: Merkel 3,5:1, Neumann 2,5:1, Heidt 2,5:1, Osterwinter 1,5:2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.