Woltersdorfer mit zwei Doppelsiegen

Zwei überraschende Doppelsiege haben der dritten Mannschaft des SVW nicht zum Punktgewinn beim Staffelfavoriten SG Hangelsberg I gereicht. Nach schönem Kampf unterlagen die Gäste mit 7:10.

Zum Auftakt sah man bei den favorisierten Gastgeber lange Gesichter, weil beide Hangelsberger Doppel den Kürzeren zogen. Jürgen Frehse und Paul Petersik überraschten Gina Lorenz und Christian Jänsch mit einem 3:2-Erfolg, Heinz Maleck und Frank Thomas blieben gegen Maik Kratzer/Dirk Buffleb mit 3:1 erfolgreich.

Als auch Heinz Maleck sein erstes Einzel gegen Christian Jänsch mit 3:1 gewann, lagen die Gäste sogar mit 3:0 in Front, doch dann zogen die Hangelsberger, die im Mai nur haarscharf den Aufstieg verpasst hatten, mit drei Siegen in Folge gleich. Vor allem Gina Lorenz, die in der Vorsaison  mit einer 41:11-Bilanz Platz sechs  in der Einzelwertung der Staffel belegt hatte, ließ mit vier Einzelsiegen ihre Klasse erkennen.

Bei den Woltersdorfern war vor allem wieder auf  Routinier Heinz Maleck Verlass, der nur gegen die fast 55 Jahre jüngere Gina Lorenz knapp mit 2:3 verlor und drei Punkte holte. Jürgen Frehse bezwang überraschend Dirk Buffleb mit 3:1, Frank Thomas holte beim 3:0 über Christian Jänsch gleichfalls einen Einzelzähler. Auch Ersatzmann Paul Petersik kämpfte bis zu Letzten, gewann vier Sätze, musste aber in den entscheidenden Phasen seinen Gegnern Gina Lorenz (2:3), Maik Kratzer (1:3) und Christian Jänsch (1:3) den Vortritt lassen.

Punkte: Maleck 3,5:1, Frehse 1,5:3, Thomas 1,5:3, Petersik (E) 0,5:3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.