Erste erkämpft noch Remis in Frankfurt

Die erste Mannschaft des SV Woltersdorf hat beim Mitfavoriten auf den Staffelsieg in der Landesklasse, den TTC Frankfurt (Oder) 3, nach großem Kampf ein 9:9-Remis erkämpft. Nach schneller 4:1-Führung stand der Vizemeister des Vorjahres beim 9:6 schon vor dem Sieg, doch dann gewannen die Woltersdorfer die letzten drei Spiele und erzwangen noch den Punktgewinn.

Andreas Merkel und Oliver Osterwinter waren mit je 3,5 Punkten die erfolgreichsten Spieler, Helmut Neumann war zweimal siegreich und sorgte mit dem 3:0-Erfolg über Ralf Reichert für das 9:9. Ersatzmann Gerd-Peter Wulfmeier klagte über Armprobleme und konnte sich somit nicht in die Siegerlisten eintragen.

Merkel verlor nur gegen Ralf Reichert knapp mit 7:11 im fünften Satz, Osterwinter musste nur gegen Steffen Ortmann bei 1:3 die Überlegenheit des Gegenspielers anerkennen.  Das Doppel hatten Merkel/Osterwinter mit 3:0 über Hartmut Rehfeldt/Sebstian Kazmaryk gewonnen, während Helmut Neumann und Gerd-Peter Wulfmeier mit 2:3 an Ralf Reichert/Steffen Ortmann scheiterten.

Punkte: Merkel 3,5:1, Osterwinter 3,5:1, Neumann 2:2,5, Wulfmeier (E) 0:4,5

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.